VW expandiert in Algerien!

Dienstag, 29.11.2016 13:15

Kommentar von Peter Niedermeyer

Liebe Leser,

der Volkswagen teilte am Sonntag mit, dass am gleichen Tag ein Vertrag für ein Projekt in Algerien in Anwesenheit des algerischen Industrieministers unterschrieben worden sei. Dabei geht es darum, dass ab „Frühjahr 2017“ in Algerien die Montage von Fahrzeugen der VW-Gruppe durchgeführt werden soll. Die Fertigungskapazität soll demnach bei rund 100 Fahrzeugen pro Tag liegen, und laut VW soll es um diese Marken gehen: Volkswagen, Volkswagen Nutzfahrzeuge, SEAT und ŠKODA. Strategischer Partner soll dabei das Unternehmen SOVAC sein. VW teilte mit, dass beide Gesellschaften zusammen das Gemeinschaftsunternehmen „SOVAC Production S.P.A.“ gegründet haben. Über dieses soll ab Frühjahr 2017 die genannte Montage der Fahrzeuge laufen.

VW möchte in Algerien in die Fertigung vor Ort einsteigen

Um einschätzen zu können, um welche Dimensionen es hier geht, nennt VW diese Zahlen: 2015 wurden demnach über den Importeur SOVAC rund 30.000 neue VW-Fahrzeuge an Kunden in Algerien ausgeliefert. Wenn nun ab Frühjahr 2017 vor Ort rund 100 Fahrzeuge pro Tag montiert werden können, könnte das ein sinnvoller Einstieg in die Fertigung vor Ort sein. Es bleibt allerdings abzuwarten, ob die Qualitätsstandards von Anfang an dieselben wie bei in Mitteleuropa produzierten Fahrzeugen sein werden.

Anzeige

1.000% Gewinn mit Aktien trotz flauem Aktienmarkt? So geht es…

… denn das sind die 4 Aktien mit denen Sie noch in 2016 ein Vermögen verdienen werden! Davies Guttmann stellt in diesem Report vor, warum Sie jetzt einsteigen müssen, bevor es zu spät ist!

Erfahren Sie exklusiv, warum diese 4 Aktien vor einer Kursexplosion stehen! Lesen Sie hier JETZT tatsächlich die Namen der 4 Aktien, welche jetzt kurz vor einer Kursexplosion stehen! >> Jetzt hier klicken und schon bald mit 4 Aktien reich an der Börse werden.