Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

  • Laden unsere Charts bei Ihnen nicht?
  • Wird unser Forum bei Ihnen nicht korrekt dargestellt?

Sie nutzen einen Adblocker, der hierfür verantwortlich ist. Hierauf hat ARIVA.DE leider keinen Einfluss. Bitte heben Sie die Blockierung von ARIVA.DE in Ihrem Adblocker auf.

Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

Top-Thema

05:41 Uhr
ROUNDUP: VW-​Belegschaft diskutiert über 'Zukunftspakt' - Streit vor Lösung?

VW- Erster Ausbruch ist erfolgt und nun?

Mittwoch, 11.01.2017 08:35

Kommentar von Rami Jagerali

Lieber Leser,

wenn man sich die Entwicklung der VW-Aktie im vergangenen Jahr anschaut und diese mit der der Konkurrenten Daimler oder BMW vergleicht, merkt man das VW noch einiges an Vertrauen der Investoren zurückgewinnen muss. Der Kurs der Aktie fluktuierte das ganze Jahr über innerhalb einer immer enger werdenden Range in Form eines Dreiecks und konnte auch von der Gesamtmarktstärke in den vergangenen zwei Monaten nicht profitieren. Die Frage ist, warum soll die Aktie es eigentlich jetzt tun? Fundamentale Faktoren spielen sicherlich im Rahmen einer Erholung eine Rolle, dass VW jedoch ein deutliches Gewinnwachstum in 2016 verzeichnet ist eher unwahrscheinlich. Rechnen wir daher erst einmal mit einer Erholung, bevor wir zu euphorisch werden.

Markttechnik bestätigt eine Erholung

Ein zulaufendes Dreieck gilt in der Markttechnik als eine durchaus relevante Ausbruchsformation. Je enger die Spanne wird, umso dynamischer soll der Ausbruch, der Theorie nach, sein. Im Falle der VW-Aktie, wurde diese Dreiecksformation nun eindeutig nach oben überwunden. Das ist ein erstes positives Signal seit Anfang 2016. Aber so einfach wird es die Aktie trotz dem Ausbruch nicht haben, denn gleich drei relevante Widerstände verlaufen ebenfalls in einer engen Preisspanne und bilden damit einen starken Kreuzwiederstand auf Wochenkerzenbasis. Gemeint sind der 100-, sowie der 200- Wochendurchschnitt, als auch die langfristige Aufwärtstrendlinie, die im Zuge des Abverkaufs in 2015 unterschritten wurde. Dieser starke Kreuzwiderstand verläuft in einer Spanne zwischen 155-170 Euro je Aktie. Die VW-Aktie hat also noch einiges vor sich und der in der vergangenen Woche erfolgte Ausbruch aus der Dreiecksformation sollte zunächst nicht überbewertet werden.

Anzeige

Diese 7 Aktien werden 2017 völlig durch die Decke gehen!

Zögern Sie also nicht und schlagen Sie umgehend zu. So fahren Sie in 2017 die größten Börsengewinne überhaupt ein. Nur so nehmen Sie das volle Potenzial der 7 Top-Aktien 2017 mit. Um welche Aktien es sich dabei handelt, erfahren Sie nur HIER und HEUTE im kostenlosen Report: „7 Top-Aktien für 2017“!

Klicken Sie jetzt HIER und erhalten Sie „7 Top-Aktien für 2017“ absolut kostenlos!