Top-Thema

04:56 Uhr
ROUNDUP 2: FDP lässt Jamaika-​Sondierungen über­raschend platzen

Vonovia-Aktie leicht im Minus

Mittwoch, 15.11.2017 10:10 von ARIVA.DE

Am deutschen Aktienmarkt liegt der Anteilsschein von Vonovia (Vonovia Aktie) derzeit im Minus. Der jüngste Kurs betrug 39,07 Euro.

Das Wertpapier von Vonovia verzeichnet zur Stunde einen Kursverlust von 1,10 Prozent. Es hat sich um 44 Cent gegenüber dem Schlusskurs vom vorigen Handelstag verschlechtert. Der Preis für das Papier liegt aktuell bei 39,07 Euro. Die Aktie von Vonovia hat sich aufgrund dieser Entwicklung heute bislang schlechter entwickelt als der Gesamtmarkt, gemessen am DAX. Dieser notiert bei 12.937 Punkten. Der DAX liegt gegenwärtig damit um 0,74 Prozent im Minus.

Das Unternehmen Vonovia

Die Vonovia SE, vormals Deutsche Annington, ist ein Immobilienunternehmen, das sich auf die Verwaltung von Wohnungen spezialisiert hat. Der Firma gehören rund 370.000 Wohnungen und sie übernimmt Leistungen wie Instandhaltung und Modernisierung. Dabei wird das Portfolio ständig optimiert, was bedeutet, dass einzelne Bestandsobjekte verkauft und dafür neue Immobilien erworben werden. Im vergangenen Geschäftsjahr erwirtschaftete Vonovia unter dem Strich einen Gewinn von 2,30 Mrd. Euro. Der Umsatz belief sich auf 5,55 Mrd. Euro.

So sehen Analysten die Vonovia-Aktie

Das Wertpapier von Vonovia wird von mehreren Analysten beobachtet.

Die Commerzbank (Commerzbank Aktie) hat das Kursziel für Vonovia von 38,50 auf 40,00 Euro angehoben und die Einstufung auf "Hold" belassen. Die vereinbarte Partnerschaft mit dem Immobilienkonzern SNI sei eine günstige Gelegenheit, sich strategisch günstig auf dem französischen Markt zu positionieren, schrieb Analyst Tom Carstairs in einer Studie vom Montag.

Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat das Kursziel für Vonovia nach Quartalszahlen von 48 auf 49 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Das erhöhte Kursziel spiegele ein höheres Nettoanlagevermögen der Immobiliengesellschaft wider, schrieb Analyst Thomas Neuhold in einer Studie vom Donnerstag. Zudem könnten die Dividenden je Aktie in den kommenden Jahren steigen. Die Bewertung der Aktien sei nach wie vor ansprechend.

Dieser Artikel wurde von ARIVA.DE mithilfe von Unternehmensinformationen von Finance Base und Aktienanalysen von dpa-AFX standardisiert erstellt. Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für die genannten Analysten-Häuser finden Sie hier.