Top-Thema

10:41 Uhr +1,44%
Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax zieht nach Italien-​Referendum kräftig an

Vollzeitbeschäftigte haben eine halbe Stunde zugelegt

Donnerstag, 15.09.2016 08:51 von

WIESBADEN (dpa-AFX) - Arbeitnehmer in einem Vollzeitjob mussten im vergangenen Jahr im Schnitt 40,5 Stunden wöchentlich arbeiten. Das war eine halbe Stunde mehr als 20 Jahre zuvor, wie das Statistische Bundesamt am Donnerstag auf der Grundlage von Mikrozensus-Befragungen berichtete. Selbstständige arbeiteten danach mit 48,9 Wochenstunden wesentlich länger, allerdings hat sich ihre Wochenarbeitszeit seit 1996 sehr deutlich um sechs Stunden reduziert. Bei abhängig Teilzeitbeschäftigten haben die Statistiker bei ihren Untersuchungen zur Qualität der Arbeit einen Trend zu längeren Arbeitszeiten festgestellt: Sie waren pro Woche 19,3 Stunden im Job - auch hier eine halbe Stunde mehr als 1996./DP/stb