Top-Thema

10:41 Uhr +1,33%
Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax zieht nach Italien-​Referendum kräftig an

Volkswagen will in Dieselkrise Sachinvestitionen weiter herunterfahren

Freitag, 18.11.2016 15:34 von

WOLFSBURG (dpa-AFX) - Der von der Dieselkrise durchgeschüttelte Volkswagen-Konzern will seine Ausgaben für Sachinvestionen stärker im Zaum halten. Den Anteil der Sachinvestitionen am Umsatz will VW bis 2020 auf dann rund 6 Prozent senken, wie der Dax-Konzern am Freitag in Wolfsburg nach einer Aufsichtsratssitzung mitteilte. Insbesondere Investitionen, die nicht direkt mit Produkten zusammenhängen, sollen zurückgefahren werden. Der Fokus liege von nun an auf umweltfreundlichen Technologien sowie Digitalisierung und Vernetzung, hieß es. Im Konzernbereich Automobile hatte die Sachinvestitionsquote 2015 noch 6,9 Prozent betragen. Bereits für das laufende Jahr hatten die Wolfsburger die Investitionen von zuvor 13 Milliarden auf 12 Milliarden Euro jährlich gesenkt./men/stb