Top-Thema

05:30 Uhr
ROUNDUP: Grünes Licht für Koalitionsverhandlungen - Konflikte inbegriffen

Volkswagen mit deutlichem US-Verkaufsdämpfer - Aber erstes Jahresplus seit 2013

Mittwoch, 03.01.2018 16:59 von dpa-AFX

HERNDON (dpa-AFX) - Volkswagen (VW Aktie) hat im letzten Monat des abgelaufenen Jahres auf dem US-Markt einen herben Verkaufsdämpfer einstecken müssen. Im Dezember sackte der Absatz im Vorjahresvergleich um 18,7 Prozent auf 30 281 Fahrzeuge ab, wie das Unternehmen am Mittwoch am US-Sitz in Herndon (Virginia) mitteilte. Das lag auch daran, dass VW in den Staaten massenstarke Modelle wie Golf, Jetta und Tiguan in aufgefrischten oder neuen Versionen auf den Markt bringt. Ältere Fahrzeuge verkaufen sich dann nicht mehr so gut.

Im Gesamtjahr hat VW aber das erste Verkaufsplus seit 2013 eingefahren. Insgesamt kletterten die Verkäufe um 5,2 Prozent auf 339 676 Autos. Im Herbst 2015 war der Abgasbetrug um Dieselautos aufgeflogen, der den Absatz zwischenzeitlich hatte einbrechen lassen und dessen Bewältigung den VW-Konzern bisher über 25 Milliarden Euro gekostet hat./men/hbr/jha/