Volkswagen: Das gilt es nun zu beachten!

Mittwoch, 30.11.2016 10:45

Kommentar von Hermann Pichler

Lieber Leser,

nach dem sich das Schlachtfeld des Abgasskandals allmählich lichtet, beginnt beim Wolfsburger Autohersteller Volkswagen eine neue Zeitrechnung. Zuletzt hatte der Konzern bereits seinen „Zukunftspakt“ präsentiert, der die schwächelnde Stammmarke wieder in die Erfolgsspur zurückführen soll. Hierbei heißt das Motto vor allem: Sparen, Sparen und nochmals sparen. Pro Jahr will man die Kosten um 4 Mrd. Euro senken. Bis Mitte des kommenden Jahrzehnts sollen hierzu allein in Deutschland 23.000 Stellen gestrichen werden, im Ausland stehen weitere 7.000 Arbeitsplätze zur Disposition. Gleichzeitig sollen im Bereich Elektromobilität 9.000 neue Arbeitsstellen geschaffen werden. „Dieser Pakt ist für Volkswagen ein großer Schritt nach vorne, sicherlich einer der größten in der Geschichte des Konzerns“, sagte Marken-Vorstand Herbert Diess. Vor allem gelte es die im Vergleich zur Konkurrenz desaströse Rendite der Hauptmarke VW zu verbessern. Diese belief sich zuletzt auf schlappe 1,6 Prozent. Bis 2020 will man die operative Marge auf 4 Prozent erhöhen. Im Gesamtkonzern ist die Profitabilität dank der erfolgreichen Töchter mit 5,4 Prozent um einiges besser.

In den USA will man in Zukunft auf Dieseltechnologie komplett verzichten. Stattdessen plant Konzernchef Matthias Müller bis 2020 mit 19 neuen Modellen an Limousinen und Geländewagen (SUV). Hierdurch soll der Marktanteil von derzeit 15 Prozent auf 35 Prozent hochgeschraubt werden. Bei Elektrofahrzeugen strebt man nach nichts geringerem als der Weltmarktführerschaft.

An der Börse ist die Lage weiterhin unbeständig. Die Analysten von Goldman Sachs trauen der Aktie einer aktuellen Studie zufolge aber wieder einiges zu. Sie verwiesen vor allem auf den Gewinn je Aktie, der im kommenden Jahr um knapp 20 Prozent auf 22,15 Euro klettern soll. Dies würde einem KGV von derzeit 5,5 entsprechen. Nach einer vorherigen Verkaufsempfehlung raten die Experten nun zum Kauf der Aktie und hoben ihr Kursziel von 115 auf 153 Euro an.

Anzeige

1.000% Gewinn mit Aktien trotz flauem Aktienmarkt? So geht es…

… denn das sind die 4 Aktien mit denen Sie noch in 2016 ein Vermögen verdienen werden! Davies Guttmann stellt in diesem Report vor, warum Sie jetzt einsteigen müssen, bevor es zu spät ist!

Erfahren Sie exklusiv, warum diese 4 Aktien vor einer Kursexplosion stehen! Lesen Sie hier JETZT tatsächlich die Namen der 4 Aktien, welche jetzt kurz vor einer Kursexplosion stehen! >> Jetzt hier klicken und schon bald mit 4 Aktien reich an der Börse werden.