Top-Thema

24.11.17
ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Freundlich - S&P 500 endet erstmals über 2600

Volatilitäts-ETF: Portfolio auf Low Volatility ausrichten

Montag, 06.11.2017 08:00

Die Bank of England hat es gerade getan, die Federal Reserve steht wieder kurz davor, und auch die Europäische Notenbank zieht die Daumenschrauben an. Die Zinsen rund um den Globus steigen auf Sicht tendenziell an, die Zentralbanken fahren ihre Kaufprogramme runter, die expansive Geldpolitik wird gedrosselt. Warum können die Notenbanken ihre Liquiditätshilfen zurückfahren? Weil die Konjunkturmotoren in den meisten Regionen rund um den Globus laufen wie frisch geölt. Abzulesen auch an den überwiegend überzeugenden Unternehmensbilanzen. Die Berichtssaison für das dritte Quartal ist im vollen Gange. Die Ergebnisse von fast der Hälfte der börsennotierten Unternehmen in den USA und Europa liegen bereits vor. Dabei ist der Anteil von Unternehmen, die die Analystenerwartungen übertroffen haben, dieses Mal bemerkenswert hoch.

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.