Top-Thema

10:10 Uhr
ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax legt Pause ein - Leichtes Minus

Vivendi-Aktie: Kurs legt zu

Mittwoch, 15.11.2017 09:14 von ARIVA.DE

Im Plus liegt derzeit der Anteilsschein von Vivendi (Vivendi Aktie). Das Wertpapier notiert gegenwärtig bei 21,65 Euro.

Freuen können sich gegenwärtig die Aktionäre von Vivendi: Die Aktie weist aktuell ein Kursplus von 0,63 Prozent auf. Gegenüber dem Schlusskurs von gestern gewann das Papier 14 Cent hinzu. Zur Stunde kostet die Vivendi-Aktie 21,65 Euro. Zieht man den Eurostoxx 50 als Benchmark hinzu, dann liegt die Aktie von Vivendi vorn. Der Eurostoxx 50 kommt mit einem Punktestand von 3.534 Punkten derzeit auf ein Minus von 0,60 Prozent gegenüber der letzten Notierung des vorigen Handelstages. Das Wertpapier von Vivendi ist gegenwärtig noch 10,77 Euro – das sind 49,75 Prozent – von seinem Allzeithoch entfernt.

Das Unternehmen Vivendi

Vivendi S.A. ist ein internationales Kommunikations- und Medienunternehmen, das in der Film-, Fernseh-, Telekommunikations- und Musikbranche tätig ist. Zu den Produkten gehören einerseits Kommunikationsprodukte wie Fest- und Mobilfunknetze, Satelliten- und Kabelübertragung, Internetangebote, Netzwerkzugänge und Dienstleistungen. Auf der anderen Seite stehen Medienprodukte wie Filmverzeichnisse, der Musikkonzern Universal und der Videospiele-Anbieter Activision Blizzard (Activision Blizzard Aktie), zu dessen Portfolio weltweit erfolgreiche Titel wie World of Warcraft, Diablo und Starcraft gehören. Im vergangenen Geschäftsjahr erwirtschaftete Vivendi unter dem Strich einen Gewinn von 1,26 Mrd. Euro. Der Umsatz belief sich auf 10,8 Mrd. Euro.

So sehen Experten die Vivendi-Aktie

Der Anteilsschein von Vivendi wurde erst kürzlich einer Analyse unterzogen.

Die US-Bank JPMorgan hat die Einstufung für Vivendi vor Zahlen zum dritten Quartal auf "Overweight" mit einem Kursziel von 40 Euro belassen. Der Medienkonzern dürfte seine Jahresziele eines bereinigten Umsatzanstiegs von 5 Prozent und eines Ebita-Wachstums von 25 Prozent bestätigen, schrieb Analyst Daniel Kerven in einer Studie vom Mittwoch.

Dieser Artikel wurde von ARIVA.DE mithilfe von Unternehmensinformationen von Finance Base und Aktienanalysen von dpa-AFX standardisiert erstellt. Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie hier.