Vienna Insurance Group: Große Sprünge bleiben aus

Donnerstag, 01.12.2016 10:40

Die Vienna Insurance Group (VIG) (WKN: A0ET17 / ISIN: AT0000908504) konnte trotz eines schwierigen Marktumfelds ordentliche Neunmonatszahlen präsentieren. Außerdem hält sich die Aktie des österreichischen Versicherers weiterhin oberhalb der 200-Tage-Linie. Jetzt gab es die nächsten Erfolgsmeldungen.

Im Juli 2016 unterschrieb Vienna Insurance einen Kaufvertrag über den Erwerb von Anteilen an zwei AXA-Gesellschaften in Serbien. Nach Erhalt der behördlichen Genehmigungen wurde die Akquisition am 30. November 2016 abgeschlossen. Dabei hat das ATX-Unternehmen einen wichtigen Wachstumsmarkt in Osteuropa im Blick. Die beiden AXA-Gesellschaften erwirtschafteten im Geschäftsjahr 2015 knapp über 12 Mio. Euro Prämienvolumen. Das Produktportfolio umfasst Unfall-, Kfz-, Haushalt- und Lebensversicherung.

Vienna-Insurance-Chart: finanztreff.de

Vienna-Insurance-Chart: finanztreff.de

Solche Meldungen könnten der Aktie der Vienna Insurance weiteren Schwung verleihen, nachdem diese zuletzt zu einer Erholungsrallye angesetzt hatte. Allerdings bleibt das Marktumfeld für Versicherer (niedrige Zinsen) schwierig, so dass große Sprünge erst einmal nicht zu erwarten sind.

Melden Sie sich hier für unsere kostenlosen Newsletter an. Sie finden dort unser kostenfreies Newsletter-Angebot mit dem Namen “Die Börsenblogger Auf die Schnelle” (Wochentags) und “Die Börsenblogger D-A-CH Rundschau” (Samstags).

Bildquelle: © Vienna Insurance Group / Robert Newald