Top-Thema

Vertriebsleiter wird neuer Finanzchef

Donnerstag, 29.09.2016 11:40 von

Nicolas Peter, derzeit Vertriebsleiter Europa, löst Friedrich Eichiner als Finanzchef von BMW (BMW Aktie) ab. Vorstandschef Harald Krüger ist seit Mai vergangenen Jahres im Amt und baut Schritt für Schritt seine Führungsriege um.

Früher als gedacht bekommt BMW einen neuen Finanzchef: Der bisherige Amtsinhaber, Friedrich Eichiner, geht zum 1. Januar 2017 in den Ruhestand und wird von Nicolas Peter, derzeit Vertriebsleiter Europa, abgelöst, wie der Autobauer am Donnerstag mitteilte.

Der 54-Jährige Peter ist promovierter Jurist und arbeitet seit 1991 bei dem Münchner Autobauer, vor allem im Vertrieb und Controlling. „Nicolas Peter ist nicht nur ein ausgewiesener Finanzexperte, sondern kennt auch das Vertriebsgeschäft aus langjähriger Erfahrung“, sagte Aufsichtsratschef Norbert Reithofer. Eichiners Vertrag lief eigentlich bis Mai 2017.

Peter führte die Geschäfte in Schweden und später in ganz Nordeuropa. Danach verantwortete er das Konzerncontrolling des Autobauers, ehe er im Oktober 2011 zum Leiter der Vertriebsregion Europa ernannt wurde.

Der langjährige BMW-Manager Eichiner, der im nächsten Frühsommer 62 Jahre alt wird, hatte als eines von wenigen Vorstandsmitgliedern eine Verlängerung über die bei BMW geltende Altersgrenze von 60 Jahren hinaus bekommen. Eichiner sollte rund um den Wechsel an der Konzernspitze im Jahr 2015 für Kontinuität sorgen.

Vorstandschef Harald Krüger ist seit Mai vergangenen Jahres im Amt und baut Schritt für Schritt seine Führungsriege um. Am 1. Oktober trat der neue Einkäufer Markus Duesmann sein Amt an. 2017 dürften zudem die Verträge von Personalchefin Milagros Caina-Andree und Vertriebschef Ian Robertson auslaufen. Der Brite wird dann schon fast die interne Altersgrenze von 60 Jahren erreichen.

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.