Vertrauensbeweis: Kibaran Resources - Australiens größter Fonds hält jetzt über 5%

Donnerstag, 13.10.2016 12:54 von

Colonial State, Australiens größter Fonds, hat kürzlich in einer dürren Pflichtmitteilung bekannt gegeben, dass man bei der Graphitgesellschaft Kibaran Resources (WKN A1C8BX / ASX KNL) die 5%-Schwelle überschritten hat und von jetzt ab als so genannter „Substantial holder“ gilt.

Graphitvererzung auf dem Epanko-Projekt; Foto: Kibaran Resources

Graphitvererzung auf dem Epanko-Projekt; Foto: Kibaran Resources

Colonial State war im Rahmen der zurückliegenden Privatplatzierung (Gesamtvolumen 10,9 Mio. AUD) bereits mit 2 Mio. AUD eingestiegen, hat aber seitdem grob geschätzt weitere 750.000 AUD über den Markt investiert, um insgesamt auf eine Beteiligung an Kibaran von 12.339.414 Aktien, oder 5,09 Prozent zu kommen!

Der australische Markt hatte am Dienstag die Kurzmitteilung über die gestiegene Beteiligung von Colonial positiv aufgenommen. Die Aktie stieg daraufhin im australischen Markt bei knapp 2 Mio. gehandelten Aktien um 6,8 % auf 0,235 AUD. Die Tatsache, dass Colonial seine Position ausbaut, werten Beobachter als einen Vertrauensbeweis in das Unternehmen, das sich offenbar zunehmend institutionelle Investoren erschließt.

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.