Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

  • Laden unsere Charts bei Ihnen nicht?
  • Wird unser Forum bei Ihnen nicht korrekt dargestellt?

Sie nutzen einen Adblocker, der hierfür verantwortlich ist. Hierauf hat ARIVA.DE leider keinen Einfluss. Bitte heben Sie die Blockierung von ARIVA.DE in Ihrem Adblocker auf.

Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

Versicherungen: Das sind die besten Rückversicherer-Aktien! (Munich Re, Swiss Re, Hannover Rück, Scor, Berkshire Hathaway)

Mittwoch, 15.02.2017 15:32

Kommentar von Norman Stepuhn

Liebe Leser,

in Zeiten zunehmender versicherungstechnischer Risiken erfreuen sich Rückversicherer einer wachsenden Beliebtheit. Diese ermöglichen regulären Versicherern, eben genannte Risiken auf die Rückversicherer abzuwälzen. Konkret dienen diese beispielsweise als Kapitalersatz oder werden zum Schutze der Erstversicherungsbilanz eingesetzt. Das Ziel ist die Verminderung finanzieller Folgekosten wie zum Beispiel durch Naturkatastrophen.

Die größten Rückversicherer der Welt – Platz 1 bis 3

Der DAX-Konzern Münchner Rück gilt als weltgrößter Rückversicherer. 2016 pendelten sich die Bruttoerträge des Konzerns bei 48,9 Milliarden Euro ein. Beim Nettogewinn konnten die Münchner mit 2,6 Milliarden Euro ebenfalls überzeugen und übertrafen sogar das eigens auferlegte Gewinnziel von 2,3 Milliarden Euro. Einziger Wehrmutstropfen ist der Gewinnrückgang im Vergleich zum Vorjahr, welcher mit einer halben Milliarde Euro zu Buche schlug. Für 2017 erwarte man ein wieder mäßiges Marktumfeld. Schätzungen zufolge könnte die Dividende auf 8,60 € erhöht werden, was einem sattem Plus im Vergleich zum Vorjahr (8,25 €) entsprechen würde. An der Börse entwickelte sich das Wertpapier seit dem Kurseinbruch im Juli erneut besser und konnte beinahe zur alten Stärke zurückfinden.

Gut läuft es auch beim Erzkonkurrenten aus der Schweiz, der Nummer zwei der Welt – Swiss Re. Die rein auf Rückversicherungen spezialisierten Schweizer konnten nach den ersten neun Monaten des Jahres 2016 ein Konzernniveau von satten 24,7 Milliarden Dollar vorweisen. Auch 2015 erzielte Swiss Re mit 4,6 Milliarden Dollar einen weit höheren Überschuss als die Konkurrenz aus Süddeutschland. Für das zurückliegende Jahr stehen Nettoprämien in Höhe von ansehnlichen 30 Milliarden Dollar im Raum. Die Aktie des Konzerns verhielt sich im letzten Jahr ähnlich zum Wertpapier aus München. Nach diversen Einbrüchen im Sommer zog das Papier zum Jahresende wieder kräftig an.

Auf Platz drei unserer Weltrangliste rangiert der Rückversicherer Hannover Rück. Dieser konnte 2015 eine Nettoprämie von 14,6 Milliarden Euro sowie einen Überschuss von 1,15 Milliarden Euro vorweisen. Vorläufige Daten bestätigen die gute Entwicklung auch für das Jahr 2016. So habe der Konzern mit 1,17 Milliarden Euro das eigene Unternehmensziel (950 Millionen Euro) geschlagen. Die Aktie des Unternehmens konnte sich nach diversen Einschlägen im Sommer und Spätsommer ebenfalls wieder stabilisieren.

Die größten Rückversicherer der Welt – Platz 4 und 5

Auf den weltweit vierten Platz schaffte es 2016 der französischer Wettbewerber Scor. Dieser konnte eine Nettoprämie von 12 Milliarden Euro vorweisen. Ähnlich wie bei der Konkurrenz mussten die Franzosen empfindliche Kurseinbrüche während des vergangenen Sommers hinnehmen. Danach profitierte die Aktie aber ebenso von einem Aufschwung.

Zuletzt widmen wir uns noch einer Koryphäe der Finanzwelt – gemeint ist Warren Buffet und seine Holdinggesellschaft Berkshire Hathaway Re, welche derzeit auf Platz fünf der Rückversicherungs-Branche rangiert. Zu jenem Konglomerat gehören insgesamt 80 Firmen, darunter vor allem Erst- und Rückversicherer. Die Aktie des Konzerns notiert bei 244.000 Dollar je Papier, ist damit das teuerste Wertpapier der Welt (Stand Januar 2017) und für Privatanleger somit kaum erschwinglich. Im November konnte die Aktie einen deutlichen Aufschwung verzeichnen, welchen sie bis heute weitestgehend beibehalten hat. Da es sich bei Berkshire Hathaway Re um eine äußerst vielfältige Firma handelt, sind die Auswirkungen des Rückversicherungsgeschäfts auf den Aktienkurs nicht vollends klar.

Ranking der Kursentwicklungen im Jahresvergleich

  1. Berkshire Hathaway Re: +34,3 %
  2. Hannover Rück: +20,7 %
  3. Scor: +9,9 %
  4. Swiss Re: +8,8 %
  5. Münchner Rück: +5,5 %

Anzeige

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „7 Top-Aktien für 2017“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 29,90 Euro. Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report mit den Namen und den WKN der 7 besten Aktien für 2017 vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und mit den 7 Top-Aktien für 2017 abkassieren!