Top-Thema

08:23 Uhr
Aktien Frankfurt Ausblick: Dax wegen starkem Euro unter 13 000 Punkten erwartet

Verschobener Großauftrag: Nordex verpasst Auftragsziel

Mittwoch, 11.01.2017 16:33 von dpa-AFX

HAMBURG (dpa-AFX) - Der erfolgsverwöhnte Windkraftanlagenbauer Nordex (Nordex Aktie) muss einen weiteren Dämpfer einstecken: Im vergangenen Jahr hat das Unternehmen weniger Aufträge erhalten als selbst erwartet. Die Norddeutschen sammelten Bestellungen im Wert von 3,3 Milliarden Euro ein und damit knapp drei Prozent weniger als angepeilt, wie Nordex am Mittwoch mitteilte.

Schuld an der verpassten Prognose von 3,4 Milliarden Euro war nach Angaben des Unternehmens die Verschiebung eines Großauftrags in Südamerika. Die Wahrscheinlichkeit sei sehr groß, dass der Auftrag nun im ersten Halbjahr 2017 gebucht werde, sagte ein Nordex-Sprecher auf Anfrage. Es bestehe auch die Chance, dass die Bestellung bereits im ersten Quartal erfolge.

Bereits im November hatte Nordex seine Umsatz- und Gewinnprognose wegen des verspäteten Eingangs einiger Aufträge auf das untere Ende der zuvor angepeilten Spanne eingedampft, gleichzeitig aber am Ziel für den Auftragseingang festgehalten. Das hatte die Aktie auf Talfahrt geschickt. Am Mittwoch knickte das Papier des TecDax-Mitglieds zwischenzeitlich um fast 7 Prozent ein, zuletzt lag die Aktie noch dreieinhalb Prozent im Minus./ees/das/he