VERMISCHTES: Bund setzt auf 'risikoorientierte' Vogelgrippe-Maßnahmen

Donnerstag, 24.11.2016 19:55 von

BERLIN (dpa-AFX) - Bundesagrarminister Christian Schmidt (CSU) schließt weitere Krisenmaßnahmen zur Eindämmung der Vogelgrippe nicht aus. Bund und Länder hätten sich aber auf ein risikoorientiertes Vorgehen verständigt, sagte er am Donnerstag im Bundestag. "Wo es notwendig ist, da handeln wir präventiv und zugleich entschieden." Mögliche weitere Schritte würden "zur rechten Zeit und sofort erfolgen". Der Minister bekräftigte: "Wir nehmen den Ausbruch der Geflügelpest in Deutschland sehr ernst." Wichtig fürs Verhindern einer Verschleppung seien Schutzvorkehrungen gerade bei kleinen Geflügelhaltungen.

Seit Montag müssen auch Betriebe unter 1000 Tieren zum Beispiel dafür sorgen, dass keine Unbefugten in die Ställe gelangen und Tierhalter Schutzkleidung tragen. Das Bundesministerium hatte außerdem Vorbereitungen für eine mögliche bundesweite Stallpflicht treffen lassen. Eine Einführung ist bisher aber nicht beschlossen worden./sam/DP/fbr