Top-Thema

07:36 Uhr
dpa-AFX Börsentag auf einen Blick: EZB dürfte Dax über 11 000 führen

Verkehrs-Investitionen des Bundes steigen weiter

Freitag, 09.09.2016 07:45 von

BERLIN (dpa-AFX) - Angesichts eines großen Sanierungsstaus erhöht der Bund seine Investitionen in Straßen, Schienen und Wasserwege weiter. Im Etat von Verkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU), über den der Bundestag am Freitag berät, sind dafür im kommenden Jahr insgesamt 13,7 Milliarden Euro eingeplant. 2018 sollen die Investitionen nach Ressortangaben dann weiter auf 14,4 Milliarden Euro steigen. Im Etat 2014 waren es noch 10,5 Milliarden Euro gewesen.

Höhere Haushaltsmittel sind auch Bestandteil der Planungen bis 2030. Der vom Kabinett beschlossene neue Bundesverkehrswegeplan sieht bis dahin Investitionen von insgesamt fast 270 Milliarden Euro vor. Dobrindts Konzept legt einen Schwerpunkt auf den Erhalt der Netze und das Beseitigen von Stau-Strecken auf wichtigen Achsen. Über die entsprechenden Ausbaugesetze will der Bundestag im Herbst beraten./sam/DP/stb