Top-Thema

13:18 Uhr
Einigung mit Klägeranwalt - VW wendet Abgas-​Prozess in USA ab

Verkäufe vor allem bei Bertrandt treiben SDAX ins Minus

Donnerstag, 11.01.2018 17:10 von ARIVA.DE

Die Aktie von Bertrandt ist derzeit der größte Verlierer im SDAX-Index (SDAX-Index). Der Index sinkt leicht um 0,43 Prozent.

Aktuell haben die Bären im Wertpapierhandel knapp gegenüber den Bullen die Nase vorn. Der SDAX lag mit einem Minus von 0,43 Prozent zwischenzeitlich leicht in der Verlustzone. Zuletzt notierte das Aktienbarometer bei 12.292 Punkten.

Die Gewinner des Handelstages

Unter den Papieren im Index ragen die Titel von Grenke, Wacker Neuson und der Deutschen Beteiligungs AG positiv hervor. Den größten Preisanstieg verzeichnet das Wertpapier von Grenke. Gegenüber dem letzten Kurs des Vortags liegt es mit 2,33 Prozent im Plus. Der Preis für das Papier liegt gegenwärtig bei 98,75 Euro. Zuletzt hat Grenke einen Jahresüberschuss von 103 Mio. Euro in den Büchern stehen. Die Gesellschaft hatte Waren und Dienstleistungen im Wert von 381 Mio. Euro umgesetzt. Verteuert hat sich auch die Aktie von Wacker Neuson. Sie liegt mit 1,92 Prozent im Plus. Investoren zahlen an der Börse zur Stunde 32,98 Euro für das Wertpapier. Ebenfalls fester notiert Deutsche Beteiligungs AG mit einem Wertanstieg von 1,19 Prozent. Für das Papier liegt der Preis derzeit bei 51,20 Euro.

Die Verlierer des Handelstages

Schaut man auf die Kursliste, fallen aktuell die Wertpapiere von Bertrandt, König + Bauer und MLP negativ auf. Am Ende der Kursliste steht dabei die Aktie von Bertrandt. Gegenwärtig wird das Wertpapier von Bertrandt mit 104,40 Euro bewertet. Das entspricht einem Abschlag von 3,24 Prozent. Auch das Papier von König + Bauer (Stammaktie) hat sich verbilligt. Gegenüber dem letzten festgestellten Kurs des vorigen Handelstages verlor es 1,88 Prozent an Wert. Zur Stunde kostet die Aktie von König + Bauer 62,75 Euro. MLP notiert ebenfalls leichter (minus 1,85 Prozent). Der Preis für das Wertpapier liegt derzeit bei 5,83 Euro.

Jahreschart des SDAX-Indexes, Stand 11.01.2018
Jahreschart des SDAX-Indexes, Stand 11.01.2018
Die Bilanz des SDAX seit Jahresbeginn ist trotz des heutigen leichten Einbruchs positiv. Seit Anfang Januar steht für den Auswahlindex ein Preisanstieg von 3,41 Prozent zu Buche. Für kleinere Börsenwerte aus dem Prime Standard hat die Deutsche Börse den Aktienindex SDAX eingeführt. Aufgenommen werden können in den SDAX ausschließlich Aktien von Unternehmen, die in klassischen Branchen (nach Definition der Börse) zu Hause sind. Insgesamt 50 Titel werden im SDAX geführt: Es sind jene Aktien, die nach Marktkapitalisierung und Börsenumsatz auf die Aktien im MDAX folgen.

Dieser Text wurde von ARIVA.DE standardisiert erstellt.