Verdi: Viele Auszubildende fühlen sich als billige Arbeitskraft

Montag, 07.11.2016 12:55 von

BERLIN (dpa-AFX) - Fast die Hälfte der Auszubildenden und jungen Beschäftigten fühlt sich nach einer Umfrage als billige Arbeitskraft. Annähernd jeder Zweite klagt über Überstunden, körperliche Belastung oder zu viele Arbeitsaufgaben. Das ist das Ergebnis einer Befragung unter 16- bis 27-Jährigen im Auftrag der Gewerkschaft Verdi, die am Montag in Berlin zum Start ihrer Aktionswoche "Gute Ausbildung - gute Arbeit" vorgestellt wurde.

Neben dem Arbeitsdruck sind demnach auch fehlende Perspektiven "Stimmungskiller bei den jungen Menschen". Nur jeder Zweite erhält eine Übernahmegarantie nach der Ausbildung. "Das ist hochgradig demotivierend und alarmierend zugleich, zumal die Zufriedenheit mit der Qualität der dualen Berufsausbildung grundsätzlich sehr hoch ist", erklärte Verdi-Chef Frank Bsirske./rm/DP/stb