Verbraucherschützer: EU-Energiepaket bringt Umwälzungen für Bürger

Freitag, 25.11.2016 11:20 von

BRÜSSEL (dpa-AFX) - Energiesparen, Anbieterwechsel, Solarstrom vom eigenen Dach: Mit dem geplanten EU-Energiepaket kommen in den nächsten Jahren erhebliche Veränderungen auf die Bürger zu. Darauf wies der europäische Verbraucherverband BEUC am Freitag in Brüssel hin und forderte, die Pläne strikt an den Interessen der Konsumenten auszurichten. So müsse es leichter werden, die eigene Stromrechnung zu verstehen und den Versorger zu wechseln. Stromsparende Geräte sollen ebenfalls helfen, Kosten zu drücken.

Die EU-Pläne sollen kommende Woche offiziell vorgestellt werden, sind aber in Umrissen schon bekannt. Geplant sind auf mehr als 500 Seiten Neuregelungen zur Förderung von erneuerbaren Energien, zu Energieeffizienz und zur Gestaltung des europäischen Strommarkts - alles mit dem Ziel, die EU bei der Energieversorgung enger zusammenzubinden und die europäischen Klimaziele bis 2030 zu erreichen. Darin stecken laut BEUC viele für Verbraucher relevante Details.

Geplant sei unter anderem, Kunden einen Wechsel des Stromanbieters binnen drei Wochen zu ermöglichen, sagte Energieexpertin Monika Stajnarova. Das sei aber nicht sehr ambitioniert: Bei Telekomdiensten gehe der Wechsel oft binnen 24 Stunden, und mit der fortschreitenden Digitalisierung der Stromnetze seien auch hier kürzere Fristen möglich.

Die EU-Pläne, Stromrechnungen durch Mindestanforderungen an die Anbieter verständlicher zu machen, lobte sie. Die Rechnungen müssten alle relevante Informationen aufweisen, dürften aber nicht so lang und verwirrend sein, dass die Kunden sie nicht verstünden./vsr/DP/she