Valartis Group AG: Vollzug der Übernahme der Valartis Bank (Liechtenstein) AG durch die Citychamp Watch & Jewellery Group Ltd.

Mittwoch, 21.09.2016 00:45

Valartis Group AG / Valartis Group AG: Vollzug der Übernahme der Valartis Bank (Liechtenstein) AG durch die Citychamp Watch & Jewellery Group Ltd. . Verarbeitet und übermittelt durch Nasdaq Corporate Solutions. Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich. Source: Globenewswire

Vollzug der Übernahme der Valartis Bank (Liechtenstein) AG durch die Citychamp Watch & Jewellery Group Ltd. - letzte Vorbedingung für erfolgreiche Umsetzung der Sanierungspläne erfüllt
Citychamp Watch & Jewellery Group Ltd. aus Hongkong hat heute 83.22 Prozent des Kapitals der Valartis Bank (Liechtenstein) AG von der Valartis Finance Holding AG und von Minderheits­beteiligten übernommen zu einem Preis von rund CHF 93'545'470 (rund HK$ 757'718'300). Die Valartis Finance Holding AG ist die liechtensteinische Finanz­holding der Valartis Group AG, Baar. Mit dem Vollzug dieser Transaktion (Closing) ist die letzte Vorbedingung für die erfolg­reiche Umsetzung der Sanierungspläne der Valartis Finance Holding AG in Liechtenstein und der Valartis Group AG in der Schweiz erfüllt. Die abschliessende Um­setzung der Sanierungs­pläne wird für das vierte Quartal 2016 erwartet.

Citychamp Watch & Jewellery Group Ltd. wird mit dem bestehenden Management und allen Mit­arbeitenden die liechtensteinische Bankengruppe weiterführen und professionelle Finanz­dienstleistungen in den Bereichen Vermögensverwaltung, Anlageberatung und Fund Management anbieten.

Hon Kwok Lung, Präsident des Verwaltungsrates der Citychamp Watch & Jewellery Group Ltd.: «Unter Berücksichtigung der einzigartigen Positionierung Hongkongs als internationaler Finanzplatz, insbesondere nach der Einführung der «One Belt, One Road Strategy» der chine­si­schen Regierung strebt die Gruppe eine Ausweitung ihrer Geschäftsfelder auf Securities & Banking an. Wir sind überzeugt, dass uns diese Akquisition angesichts der zuver­sichtlich stim­menden Zukunftsperspektiven der Finanzindustrie die Möglichkeit eröffnet, unsere Um­satz- und Ertragszuflüsse dank Diversifikation zu erhöhen.»

Gustav Stenbolt, Präsident des Verwaltungsrates der Valartis Group AG: «Der Verwaltungsrat und die Gruppenleitung der Valartis Group freuen sich, mit Citychamp Watch & Jewellery Group eine solide und langfristig attraktive Muttergesellschaft für die liechtensteinische Bank gefunden zu haben. Citychamp Watch & Jewellery Group verfügt über die idealen Vor­aus­setzungen, der Bank und den Mitarbeitenden ein nachhaltiges Entwicklungspotential zu bieten.»

Erfolgreiche Umsetzung der Sanierungspläne 2016 der Valartis Gruppe für viertes Quartal erwartet
Der vereinbarte Verkaufspreis der rund 70 Prozent des Kapitals an der Valartis Bank (Liechten­stein) AG liegt bei CHF 77.4 Mio. zuzüglich des anteiligen Bankerfolgs der laufenden Periode bis zum Vollzug der Transaktion. Damit führt die Valartis Finance Holding AG u.a. die aus­stehende Kreditverbindlichkeit von CHF 43.2 Mio. gegenüber der Valartis Bank (Liechtenstein) AG zurück. Ein weiterer Teil des Verkaufspreises wird für die teilweise Rückführung der ausstehenden Kreditverbindlichkeit der Valartis Finance Holding AG von rund EUR 68.4 Mio. gegenüber der Valartis Bank (Austria) AG verwendet. Nach Vollzug des Verkaufs des Ge­schäfts der Valartis Bank (Austria) AG am 1. April 2016[1] verbleiben der österreichischen Gruppe EUR 11.0 Mio. (netto) sowie Eigenmittel von EUR 61.8 Mio. (31. Dezember 2015). Auf dieser Basis wird nach der bereits erfolgten Rückgabe der Banklizenz in Österreich die Kreditverbindlich­keit gegenüber der Valartis Bank (Austria) AG vollständig zurückgeführt. Mit dem restlichen Verkaufserlös aus der Transaktion in Liechtenstein werden weitere ausstehende Verbindlich­keiten der Valartis Finance Holding AG bedient und der Liquiditätsbedarf der Gruppe gedeckt.

Mit dem erfolgten Vollzug der Verkaufstransaktionen in Österreich und Liechtenstein sind die für die Sanierung der Valartis Group AG und der liechtensteinischen Valartis Finance Holding AG erforderlichen Verkäufe abgeschlossen[2]. Auf der Basis dieser Verkäufe und der damit aus­gelösten Mittelzuflüsse und der zwischenzeitlich getroffenen Kreditorenvereinbarungen können der Verwaltungsrat der Valartis Group AG und der Valartis Finance Holding AG nun die finalen Sanierungsmassnahmen umsetzen mit dem Ziel, die erfolgreiche Aufhebung des Konkursaufschubes in Liechtenstein und der Nachlassstundung in der Schweiz im Verlauf des 4. Quartals 2016 zu erreichen und am Ende des Prozesses vollständig saniert zu sein[3].

Geringerer Konzernverlust für 2016 erwartet
Nach dem erfolgreichen Vollzug der Transaktion in Liechtenstein wird aus heutiger Sicht für 2016 ein gegenüber dem Vorjahr geringerer Konzernverlust erwartet (2015: Konzernverlust für weitergeführte und nicht weitergeführte Geschäftsbereiche von CHF 58.4 Mio.).
Mit der Veräusserung der Banken in Liechtenstein und Österreich entfällt das Segment Private Clients vollumfänglich. Im vierten Quartal des Geschäftsjahres 2016 wird die Valartis Gruppe somit ihre Berichtsstruktur für die Geschäftssegmentberichterstattung ändern, um der Struktur der neuen, verkleinerten Valartis Gruppe besser gerecht zu werden. Folgende Veränderung wird vorgenommen: Die Führung über mehrere Geschäftssegmente wird auf­gegeben, und die weitergeführten Einheiten werden dem Group CEO direkt unterstellt.

Valartis Group - eine Holdinggesellschaft
Mit dem Entscheid des Verkaufes der grössten Private-Banking-Beteiligungen der Gruppe beschloss der Verwaltungsrat der Valartis Group 2015 auch eine strategische Fokussierung auf das Management der Investitionen der Gruppe in den Bereichen Finanzdienstleistun­gen, Immobilienprojekte und Private Equity. Somit bleibt die Valartis Group AG eine Hol­dinggesellschaft mit drei operativen Stossrichtungen. Diese bestehen aus dem aktiven Management eigener Beteiligungen, dem Management von Aktiven Dritter und der Wahr­nehmung neuer Opportunitäten.

Agenda
Generalversammlung 2017             16. Mai 2017

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:
Kim-My Schefer, Head Corporate Communications & Marketing, Valartis Group AG
Tel. +41 44 503 54 02, MediaRelations@valartis.ch

Chi Wah Fong, CFO, Citychamp Watch & Jewellery Group Ltd., Tel. +852 2275 3706
Lai Lam, CEO Assistant, Citychamp Watch & Jewellery Group Ltd., Tel. +852 2275 3761
www.citychampwatchjewellery.com

Valartis Group
Die Valartis Gruppe ist eine international tätige Finanzgruppe mit Standorten in der Schweiz, in Luxemburg sowie in Moskau und St. Petersburg. Valartis Group AG (Baar, Schweiz) ist an der Schweizer Börse SIX Swiss Exchange kotiert. Die weitergeführten Aktivitäten umfassen die Bereiche Finanzdienstleistungen, Immobilienprojekte und Private Equity.
www.valartisgroup.ch



[1]     s. auch Medienmitteilung vom 1. April 2016: Übernahme des Bankbetriebes der Valartis Bank (Austria) AG durch die Wiener Privatbank SE vollzogen;
http://www.valartisgroup.ch/de/News-Medien/News-Medienmitteilungen/

[2]    s. auch Medienmitteilung vom 16. November 2015: Valartis Group AG, Baar, in provisorischer Nachlassstun­dung: Gesuch um definitive Nachlassstundung wird heute eingereicht;
http://www.valartisgroup.ch/de/News-Medien/News-Medienmitteilungen/

[3]    Gegenwärtig wurde der Konkursaufschub in Liechtenstein bis am 28. Oktober 2016 und die Nachlassstun­dung in der Schweiz bis am 23. November 2016 gewährt.




This announcement is distributed by Nasdaq Corporate Solutions on behalf of Nasdaq Corporate Solutions clients.
The issuer of this announcement warrants that they are solely responsible for the content, accuracy and originality of the information contained therein.
Source: Valartis Group AG via Globenewswire

--- Ende der Mitteilung ---

Valartis Group AG
Blegistrasse 11a Baar ZG Switzerland

ISIN: CH0001840450;