Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

  • Laden unsere Charts bei Ihnen nicht?
  • Wird unser Forum bei Ihnen nicht korrekt dargestellt?

Sie nutzen einen Adblocker, der hierfür verantwortlich ist. Hierauf hat ARIVA.DE leider keinen Einfluss. Bitte heben Sie die Blockierung von ARIVA.DE in Ihrem Adblocker auf.

Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

Top-Thema

09:34 Uhr
ROUNDUP: USA schicken Bomber und Schmähungen Richtung Nordkorea

US-Wirtschaftsvertreter richten Klimaschutz-Appell an Trump

Mittwoch, 16.11.2016 14:45 von

MARRAKESCH (dpa-AFX) - Nach dem Wahlsieg von Donald Trump haben als 360 amerikanische Unternehmen und Investoren die US-Regierung dazu aufgerufen, sich weiter für den Klimaschutz zu engagieren. "Wenn es nicht gelingt, eine CO2-arme Wirtschaft zu bauen, bedroht dies den amerikanischen Wohlstand", schrieben die Wirtschaftsvertreter der am Mittwoch am Rande der Klimakonferenz von Marrakesch veröffentlichten Erklärung. Der künftige US-Präsident Donald Trump und weite Teile seiner republikanischen Partei stellen den vom Menschen gemachten Klimawandel in Frage.

Zu den Unterzeichnern gehören unter anderem die Kaffeehaus-Kette Starbucks, die Lebensmittelhersteller Mars und Unilever (Unilever Aktie), der Jeans-Produzent Levi Strauss, der Sportartikel-Hersteller Nike (Nike Aktie) und die US-Tochter von L'Oreal. Der Appell richtet sich an die aktuelle und die künftige US-Regierung sowie die Konferenz-Teilnehmer.

Die Wirtschaftsvertreter fordern konkret, dass die USA weiter Teil des in Paris vereinbarten Weltklimavertrags bleiben, der die Erderwärmung auf deutlich unter 2 Grad begrenzen soll. Außerdem verlangen sie Investitionen in klimafreundliche Technologien und weitere Anstrengungen im Kampf gegen den Klimawandel./hrz/DP/jha