US-WAHL: Trump liegt weiter vorn

Mittwoch, 09.11.2016 08:09 von

WASHINGTON (dpa-AFX) - Die offizielle Bestätigung von Donald Trump als Sieger bei den US-Präsidentschaftswahlen steht bevor. Dem Republikaner wurden bisher 247 Wahlleute aus 26 Staaten zugesprochen, Hillary Clinton kommt auf 215 Wahlleute in 17 Staaten und dem Regierungsbeirk DC.

Während CNN die Staaten Wisconsin und Pennsylvania noch nicht ausgerufen hat, haben einzelne andere Medien Trump dort bereits als Sieger benannt. Gewinnt er beide Staaten, steht er als Sieger fest, noch hat sich aber kein Sender vorgewagt, ihm den Gesamtsieg zuzusprechen. Noch offen sind darüber hinaus Arizona, Minnesota, Michigan, Maine und New Hampshire./cfa/DP/stb