Top-Thema

US-WAHL/Kauder: Müssen mit Trump möglichst gut zusammenarbeiten

Mittwoch, 09.11.2016 09:24 von

BERLIN (dpa-AFX) - Unionsfraktionschef Volker Kauder (CDU) setzt nach dem Wahlsieg von Donald Trump auf eine weiterhin enge Partnerschaft mit den USA. "Wir müssen auch mit Donald Trump als neuem US-Präsidenten möglichst gut zusammenarbeiten", teilte Kauder am Mittwoch in Berlin mit. Eine enge transatlantische Partnerschaft sei für Deutschland und Europa weiter von zentraler Bedeutung. Zugleich warnte er, das geplante Freihandelsabkommen TTIP zwischen Europa und den USA dürfe nicht voreilig aufgegeben werden. Die guten Handelsbeziehungen dürften nicht aufs Spiel gesetzt werden.

Der US-Wahlkampf habe auf viele Menschen in der Bundesrepublik verstörend gewirkt, sagte Kauder und warnte: "In Deutschland sollten wir uns vor einer solchen Auseinandersetzung hüten." Die Unionsfraktion hoffe, dass sich Trump "demnächst verstärkt den Herausforderungen in dieser Welt zuwendet und bei ihrer Bewältigung der Bedeutung seines Landes gerecht wird".

Es müsse nun alles daran gesetzt werden, zur neuen Administration in Washington verlässliche Beziehungen aufzubauen, sagte Kauder. Deutschland und die USA verbinde eine Wertegemeinschaft. "Auch umgekehrt sollte der neue US-Präsident erkennen, dass ein gutes Verhältnis zu Europa und Deutschland seinem Land letztlich nur nützt." Obwohl sich die Mehrheit der Deutschen einen anderen Präsidenten gewünscht habe, "müssen wir gerade jetzt daran arbeiten, die guten Beziehungen zu den USA zu erhalten", forderte Kauder.

Auch im Kampf gegen den Terrorismus sollten alle Seiten an einer engen Zusammenarbeit interessiert sein, sagte Kauder./bk/DP/stb