US-WAHL: IW fürchtet Unsicherheit nach Trump-Wahl

Mittwoch, 09.11.2016 10:12 von

BERLIN (dpa-AFX) - Die Unsicherheit nach Donald Trumps Wahl zum US-Präsidenten wird der deutschen Wirtschaft nach Einschätzung des Instituts der deutschen Wirtschaft (IW) einen Dämpfer versetzen. Vor allem für Investitionen sei Ungewissheit Gift, sagte IW-Direktor Michael Hüther am Mittwoch der Deutschen Presse-Agentur. Die wirtschaftliche Aktivität bekomme durch die Wahl eine "massive Tüte Sand ins Getriebe", sagte er. Denn es sei bislang unklar, ob die "kruden, nicht zusammenpassenden, eigentlich auch erschreckenden Äußerungen" Trumps umgesetzt würden.

Wenn Trump tatsächlich eine weitgehende wirtschaftliche Isolation der USA durchsetze, heiße das: "Wir werden für die Weltwirtschaft nicht mehr auf Freihandel setzen können in dieser Weise, wie wir das lange tun konnten." Das transatlantische Handelsabkommen TTIP werde in den kommenden Jahren nicht kommen, sagte Hüther. "Man kann also sagen, dass sich die deutschen TTIP-Gegner bei Trump bedanken können. Ob die das wirklich wollen, weiß ich nicht."/kuv/DP/stb