US-WAHL: Irans Atomorganisation gibt sich nach Trumps Wahlsieg abwartend

Mittwoch, 09.11.2016 10:37 von

TEHERAN (dpa-AFX) - Die iranische Atomorganisation hat verhalten auf die Wahl des Republikaners Donald Trump zum US-Präsidenten reagiert. "Wir müssen uns alle erst einmal beruhigen und abwarten, bis der neue US-Präsident seine konkrete Politik (mit Blick auf das Atomabkommen mit dem Iran) bekanntgibt", sagte der Sprecher der Organisation, Behrus Kamlwandi, am Mittwoch. Seiner Einschätzung nach seien die Aussagen Trumps zur Annullierung des Atomabkommens "mehr Wahlkampfrhetorik" gewesen. Als Präsident werde Trump anders handeln als der Kandidat Trump es angekündigt hatte.

Kamlwandi hob hervor, wie lang und schwierig der Weg bis zum Erreichen des Atomabkommens für alle Beteiligten gewesen sei. "Es würde daher allen Seiten nur schaden, aus diesem hart erarbeiteten Abkommen wieder auszusteigen", sagte er der Nachrichtenagentur ISNA. Trotzdem habe sich der Iran auf alle möglichen Szenarien nach den US-Wahlen vorbereitet.

Die iranischen Revolutionsgarden (IRGC) reagierten gleichgültig auf den überraschenden Wahlsieg Trumps. "In den letzten vier Jahrzehnten (nach der islamischen Revolution im Iran) gab es sowohl republikanische als auch demokratische Präsidenten (...). Alle waren dem Iran gegenüber feindlich gesinnt", sagte IRGC-Vizekommandeur Hussein Salami der Nachrichtenagentur Fars. Daher sei es für den Iran auch egal, wer die Wahlen in den USA gewonnen habe./str/fmb/DP/fbr