Top-Thema

20:23 Uhr +0,33%
Aktien New York: Rekordjagd geht nach kurzem Durchatmen weiter

US-WAHL: FDP-Chef Lindner warnt vor Riss zwischen Europa und den USA

Mittwoch, 09.11.2016 08:03 von

BERLIN (dpa-AFX) - Der FDP-Vorsitzende Christian Lindner sieht bei einem Sieg des Republikaners Donald Trump bei der US-Präsidentschaftswahl das westliche Wertesystem erschüttert. "Alle Säulen, auf die der Westen steht, sind gefährdet", sagte Lindner am Mittwoch auf "Bild.de". Trumps Politik würde sich wahrscheinlich in "extremen wirtschaftlichen und außenpolitischen Auswirkungen" auf den Wohlstand in Deutschland niederschlagen. Gleichzeitig warnte Lindner, Europa dürfe sich jetzt keinen "Fadenriss mit den atlantischen Beziehungen" erlauben.

Die US-Wahl sei auch ein Lehrstück für Deutschland auf dem Weg zur Bundestagswahl 2017. Viele US-Bürger hätten die Wahl genutzt, den etablierten Parteien einen Denkzettel zu verpassen. Sie hätten Trump als "Molowtowcocktail benutzt, um ihn auf das Establishment zu werfen", sagte Lindner. Er forderte nun einen nüchternen Umgang mit Rechtspopulisten in Deutschland. Man solle deren Parolen besser "abtropfen lassen, ihnen nicht die Aufmerksamkeit geben", sondern besser die Probleme angehen./daf/DP/stk