US-WAHL: Deutsche Exporteure setzen auf gute Zusammenarbeit mit den USA

Mittwoch, 09.11.2016 08:51 von

BERLIN (dpa-AFX) - Die deutschen Exporteure hoffen nach dem Sieg von Donald Trump bei den USA-Wahlen auf eine weiter gute Zusammenarbeit mit der größten Volkswirtschaft der Welt. "Wir gratulieren Donald Trump zum Sieg dieses nervenzehrenden Wahlkampfs", sagte der Präsident des Bundesverbandes Großhandel, Außenhandel, Dienstleistungen (BGA), Anton Börner, am Mittwoch in Berlin. "Wir sind gespannt, was nun folgt und setzen auf eine gute und konstruktive Zusammenarbeit mit dem 45. Präsidenten der USA." Das transatlantische Wirtschaftsklima sei derzeit einer Belastungsprobe ausgesetzt, die Unsicherheit der Investoren sei hoch: "Daher ist eine neue Aufbruchstimmung dringend notwendig."

Nachdem die Vereinigten Staaten im Jahr 2015 mit einem Gesamtvolumen von 174 Milliarden Euro Deutschlands wichtigster Handelspartner gewesen seien, liege das Land aktuell mit einem Handelsvolumen von knapp 110 Milliarden Euro auf Rang 2. Im Zeitraum von Januar bis August 2016 exportierten die deutschen Unternehmen nach Angaben des BGA Waren im Wert von 70,75 Milliarden Euro und somit 5,3 Prozent weniger als im Vorjahresvergleich. Der Wert der US-amerikanischen Importe im selben Zeitraum habe 38,62 Milliarden Euro betragen. Dies stelle im Vorjahresvergleich einen Rückgang von 1,3 Prozent dar./sl/tb/DP/stb