Top-Thema

US-Medien: Formel-1-Verkauf perfekt - Ecclestone soll vorerst bleiben

Mittwoch, 07.09.2016 23:26 von

LONDON/NEW YORK (dpa-AFX) - Der Verkauf der Formel 1 an das amerikanische Medien- und Unterhaltungsunternehmen Liberty Media ist angeblich perfekt. Das berichten mehrere US-Medien am Mittwochabend. Der TV-Sender CNBC schrieb auf seiner Homepage von einem Verkaufswert von 4,4 Milliarden Dollar (Dollarkurs) (etwa 3,93 Milliarden Euro). Zudem sollen Schulden in ähnlicher Höhe übernommen werden.

Eine Bestätigung von Liberty Media oder des derzeitigen Besitzers, der Investmentgesellschaft CVC, stand aber noch aus. Kurz zuvor hatte Bernie Ecclestone in Interviews den Mega-Deal als praktisch perfekt bezeichnet. Er selbst wolle noch zwei bis drei Jahre Geschäftsführer der Rennserie bleiben, sagte der langjährige Formel-1-Boss./aer/DP/he