US-Großbank JP Morgan auf Erfolgskurs

Freitag, 14.10.2016 13:20 von

Mit der Quartalsbilanz des Marktführers beginnt der Reigen der US-Banken, die in diesen Tagen Zahlen vorlegen. Wenn alle so gut ausfallen wie die von JP Morgan, nützt das auch den Aktienkursen europäischer Institute.

Im dritten Quartal verdiente der Konzern nach eigenen Angaben vom Freitag unter dem Strich knapp 6,3 Milliarden Dollar (Dollarkurs) und übertraf damit die Erwartungen von Analysten deutlich. Der Gewinn lag zwar acht Prozent unter dem Vorjahreswert, der war jedoch von einem einmaligen Steuereffekt von 2,2 Milliarden Dollar positiv verzerrt.

Alle Sparten hätten nun gut abgeschnitten, sagte Vorstandschef Jamie Dimon. So habe das Investmentbanking etwa sein bestes Sommerquartal überhaupt gehabt. Das lag vor allem an einem starken Handelsgeschäft mit Anleihen. Die Gesamteinnahmen des Konzerns stiegen um 8,4 Prozent auf 25,5 Milliarden Dollar.

Die Aktie legte vorbörslich zunächst um knapp zwei Prozent zu. Auch Papiere der Deutschen Bank reagierten positiv auf die Nachricht.

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.