Top-Thema

15:00 Uhr +0,33%
Aktien Frankfurt: Anleger lassen es nach Referendum etwas ruhiger angehen

US-Anleihen starten schwächer

Mittwoch, 26.10.2016 14:58 von

NEW YORK (dpa-AFX) - Die Kurse von US-Staatsanleihen sind am Mittwoch überwiegend mit Kursverlusten in den Handel gestartet. Der schwächere Auftakt am US-Rentenmarkt folgte auf durchweg deutliche Kursverluste an den europäischen Anleihemärkten. Im Handelsverlauf stehen nur wenige wichtige Konjunkturdaten auf dem Programm. Im weiteren Tagesverlauf könnten aber noch Daten zu den Neubauverkäufen in den USA für Impulse sorgen.

Auch von Seiten der US-Geldpolitik gibt es im Handelsverlauf wenig, an dem sich die Anleger orientieren können. Eine Woche vor der nächsten Zinssitzung der US-Notenbank Fed hat die Phase begonnen, in der sich die Währungshüter nicht mehr zu Fragen der Geldpolitik äußern.

Zweijährige Anleihen verharrten bei 99 24/32 Punkten. Sie rentierten mit 0,86 Prozent. Fünfjährige Anleihen gaben um 2/32 Punkte auf 99 6/32 Punkte nach. Sie rentierten mit 1,29 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von zehn Jahren verloren 5/32 Punkte auf 97 16/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,78 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren fielen um 16/32 Punkte auf 94 9/32 Punkte. Sie rentierten mit 2,52 Prozent./jkr/jsl/fbr