Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

  • Laden unsere Charts bei Ihnen nicht?
  • Wird unser Forum bei Ihnen nicht korrekt dargestellt?

Sie nutzen einen Adblocker, der hierfür verantwortlich ist. Hierauf hat ARIVA.DE leider keinen Einfluss. Bitte heben Sie die Blockierung von ARIVA.DE in Ihrem Adblocker auf.

Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

Top-Thema

09:24 Uhr
Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax knackt Hürde von 12 000 Punkten

US-Anleihen geraten nach Clintons Entlastung in E-Mail-Affäre unter Druck

Montag, 07.11.2016 21:47 von

NEW YORK (dpa-AFX) - US-Staatsanleihen sind am Montag etwas unter Druck geraten. Rentenexperten begründeten das geringe Interesse an den als sicher geltenden, festverzinslichen Wertpapieren mit den gestiegenen Chancen von Hillary Clinton auf die US-Präsidentschaft. Dagegen ging es an den zuletzt schwächelnden Aktienmärkten weltweit bergauf, nachdem eine Mitteilung der US-Bundespolizei FBI die demokratische Kandidatin in der E-Mail-Affäre entlastet hatte. Ihre Politik gilt als wesentlich vorhersehbarer als die ihres republikanischen Konkurrenten Donald Trump.

Zweijährige Anleihen verloren 2/32 Punkte auf 99 28/32 Punkte und rentierten mit 0,82 Prozent. Fünfjährige Anleihen sanken um 8/32 Punkte auf 99 26/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,28 Prozent. Richtungweisende zehnjährige Anleihen verloren 13/32 Punkte auf 97 4/32 Punkte. Sie rentierten mit 1,82 Prozent. Longbonds mit einer Laufzeit von dreißig Jahren fielen um 24/32 Punkte auf 92 25/32 Punkte und rentierten mit 2,60 Prozent./gl/zb