UPS optimistisch für das Weihnachtsgeschäft

Donnerstag, 27.10.2016 15:40 von

UPS hat das dritte Quartal mit einem Umsatzplus von fünf Prozent abgeschlossen. Viel Arbeit erwartet der Paketdienst allerdings zur Weihnachtszeit. Trotzdem könnte die Jahresbilanz deutliche Bremsspuren aufweisen.

Der weltgrößte Paketdienst UPS (UPS Aktie) zieht nach Umsatz- und Gewinnzuwächsen optimistisch ins wichtige Weihnachtsgeschäft. UPS habe Vorbereitungen für eine Rekord-Paketflut getroffen, erklärte Finanzchef Richard Peretz am Donnerstag bei der Vorlage der Zahlen für das dritte Quartal. Der US-Konzern sehe sich bei seinen Jahreszielen auf Kurs. Diese basieren indes auf dem bereinigten Gewinn pro Aktie. Zum Jahresende könnte es aber Belastungen abseits des Paketgeschäfts geben. Dann will UPS seine Pensionslasten neu bewerten, kündigte der Deutsche-Post-Rivale an. Dies könnte deutliche Spuren in der Bilanz hinterlassen.

Im Paketgeschäft kommt UPS aber gut voran. Der Quartalsumsatz stieg binnen Jahresfrist um fünf Prozent auf 14,9 Milliarden Dollar. Der bereinigte Gewinn je Aktie legte wie von Analysten erwartet auf 1,44 Dollar (Dollarkurs) von 1,39 Dollar zu.

Immer mehr Kunden bestellen ihre Waren im Internet bei Online-Händlern. UPS, Fedex (FedEx Aktie) oder die Deutsche Post (Deutsche Post Aktie) liefern sie dann an die Verbraucher – und profitieren damit vom Online-Boom. Auch die Deutsche Post rechnet in der Bundesrepublik im Weihnachtsgeschäft mit einer Rekord-Paketflut: „Wir liefern in Deutschland im Durchschnitt bis zu vier Millionen Pakete pro Tag aus, vor Weihnachten werden es mehr als acht Millionen sein. Dies wäre ein neuer Rekord”, hatte Finanzchefin Melanie Kreis in einem Reuters-Interview gesagt.

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.