Top-Thema

20:23 Uhr +0,36%
Aktien New York: Rekordjagd geht nach kurzem Durchatmen weiter

Unfallärzte bereiten sich auf Versorgung von Terroropfern vor

Dienstag, 27.09.2016 13:17 von

BERLIN (dpa-AFX) - Die deutschen Unfallchirurgen wollen sich zusammen mit Experten der Bundeswehr noch konkreter auf einen Terroranschlag vorbereiten. Dazu erstellten die Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie (DGU) und die Bundeswehrärzte einen Fünf-Punkte-Plan. Damit soll sichergestellt werden, dass auch eine größere Zahl von Opfern von Anschlägen schnell und möglichst gut versorgt werden kann, wie am Dienstag von der DGU mitgeteilt wurde.

Zu den Neuerungen gehören spezielle Fortbildungen für Chirurgen und die Verbreitung entsprechender Kenntnisse an alle medizinischen Einrichtungen. Die Versorgung von Schuss- und Explosionsverletzungen erfordert besondere Kenntnisse. Auch Unfallärzte haben wenig Erfahrung damit, weil solche Verletzungen in Friedenszeiten in Deutschland selten vorkommen./rab/DP/tos