UN benötigen über 100 Million Dollar für Haiti-Hilfe

Montag, 10.10.2016 18:28 von

PORT-AU-PRINCE (dpa-AFX) - Nach dem verheerenden Hurrikan "Matthew" bitten die Vereinten Nationen die internationale Gemeinschaft um Hilfszusagen in Höhe von 119 Millionen US-Dollar (106 Mio Euro) für das besonders schwer getroffene Haiti. Das Geld sei nötig, um 750 000 von dem Wirbelsturm betroffenen Menschen in dem armen Karibikstaat zu helfen, teilte das UN-Amt für die Koordinierung humanitärer Angelegenheiten (Ocha) am Montag mit. Zuletzt hatten bereits mehrere Staaten und Organisationen Hilfe zugesagt.

Der Großteil des Geldes werde in den kommenden drei Monaten für Lebensmittel, sauberes Trinkwasser, Notunterkünfte und die medizinische Versorgung der Bevölkerung benötigt, hieß es in dem Spendenaufruf. "Matthew" hatte am Dienstag vergangener Woche den Südwesten Haitis mit voller Kraft getroffen. Häuser wurden zerstört, Straßen und Felder überflutet. Nach offiziellen Angaben kamen 372 Menschen ums Leben, Rettungskräfte vor Ort rechnen mit deutlich mehr Todesopfern./dde/DP/jha