Top-Thema

02.12.16 -0,73%
Obama blockiert Aixtron-​Übernahme durch Unternehmen aus China

Uhrenkonzern Richemont erleidet Gewinneinbruch und wechselt Manager aus

Freitag, 04.11.2016 08:00 von

ZÜRICH (dpa-AFX) - Nach einer Gewinnhalbierung im ersten Halbjahr greift der Schweizer Uhren- und Schmuckkonzern Richemont beim Management durch. Neben zahlreichen Veränderungen bei den Markenchefs trifft es auch die erste Führungsebene, wie der Konzern am Freitag mitteilte. Vorstandschef Richard Lepeu wird Ende März in den Ruhestand gehen. Ende Juli wird sich zudem Finanzvorstand Gary Saage aus dem Unternehmen zurückziehen. Er wird ersetzt durch seinen bisherigen Stellvertreter Burkhart Grund.

Angesichts einer schwachen Nachfrage nach Luxusuhren musste der Cartier- und Montblanc-Hersteller seine Lager räumen und im Vertrieb nachbessern. Durch die dadurch anfallenden Kosten sank der operative Gewinn im ersten Geschäftshalbjahr (Ende September) um 43 Prozent auf 798 Millionen Euro. Unter dem Strich sackte das Nettoergebnis um gut die Hälfte auf 540 Millionen Euro ab. Der Umsatz ging um 13 Prozent auf 5,1 Milliarden Euro zurück./she/fbr