Top-Thema

Über 770 Landwirte im Südwesten verringern Milchproduktion

Montag, 26.09.2016 18:49 von

HEILBRONN (dpa-AFX) - Mehr als 770 Bauern aus Baden-Württemberg haben sich nach Zeitungsberichten inzwischen bereit erklärt, ihre Milchmengen freiwillig herunterzufahren und dafür Finanzhilfen in Anspruch zu nehmen. Nach Angaben der "Heilbronner Stimme" und des "Mannheimer Morgen" (Dienstag) erhalten die Landwirte von der EU dafür Zuschüsse in Höhe von 1,55 Millionen Euro. Insgesamt stellt die EU für diese Maßnahme 150 Millionen Euro zur Verfügung. Durch das Programm sollen die Milcherzeuger zur freiwilligen Verringerung der Produktion animiert werden. "Die Lage am Milchmarkt hat sich leicht entspannt", sagte Agrarminister Peter Hauk (CDU) den Zeitungen. Der Minister will dem grün-schwarzen Kabinett am Dienstag über die Situation der Milchwirtschaft in Baden-Württemberg berichten.

Im Südwesten gibt es rund 8200 Milchbetriebe. Wegen des Milchüberschusses sind die Preise im Keller und die Branche steckt in der Dauerkrise. Die Landwirte können nach eigenen Angaben nicht mehr kostendeckend wirtschaften./avg/DP/tos