Top-Thema

20:23 Uhr +0,40%
Aktien New York: Rekordjagd geht nach kurzem Durchatmen weiter

Trump und Mexikos Präsident Peña Nieto sprechen über Wirtschaft

Mittwoch, 31.08.2016 22:49 von

MEXIKO-STADT (dpa-AFX) - Der republikanische US-Präsidentschaftskandidat Donald Trump und der mexikanische Präsident Enrique Peña Nieto haben bei ihrem Treffen in Mexiko-Stadt über Wirtschaft und Migration gesprochen. "Es waren offene und konstruktive Gespräche", sagte Mexikos Staatschef am Mittwoch. "Auch wenn wir nicht in allem übereinstimmen, können wir gemeinsam mehr Wohlstand und Sicherheit erreichen."

Trump bekräftigte, dass das nordamerikanische Freihandelsabkommen Nafta seiner Einschätzung nach Mexiko mehr nutze als den USA. Der Vertrag müsse überarbeitet werden. Er habe aber großen Respekt vor mexikanisch-stämmigen Amerikanern. "Das sind großartige Leute", sagte Trump.

Zuletzt hatte der Immobilienunternehmer immer wieder mexikanische Einwanderer als Verbrecher verunglimpft und für den Fall seines Wahlsiegs den Bau einer Mauer an der Grenze zu Mexiko angekündigt. Am Abend wollte Trump im US-Bundesstaat Arizona eine Rede zur Einwanderungspolitik halten./dde/DP/he