Top-Thema

15:05 Uhr +0,13%
Aktien Frankfurt: Anleger schalten einen Gang zurück nach rasanter Woche

Tokioter Börse tritt vor US-Jobdaten auf der Stelle

Freitag, 02.09.2016 05:20 von

In Fernost werden die US-Arbeitsmarktdaten mit Spannung erwartet, davor geschieht nicht viel: Die Anleger halten sich zurück, Nikkei und Topix bewegen sich kaum. Für einen Dämpfer sorgen allerdings US-Konjunkturdaten.

Die Tokioter Börse hat sich am Freitag vor den mit Spannung erwarteten US-Arbeitsmarktdaten kaum bewegt. Der Nikkei der 225 führenden Werte gab bis zum späten Vormittag um 0,1 Prozent auf 16.913 Punkte nach. Der breiter gefasste Topix gewann dagegen 0,2 Prozent auf 1339 Zähler.

Überraschend schwache US-Konjunkturdaten bremsten die Tokioter Börse aus. Die mauen Zahlen von Industrie und Bau schürten Zweifel an den Wachstumsaussichten der US-Wirtschaft. Außerdem sorgten sie für neue Ungewissheit über den Zeitpunkt des nächsten Zinsschrittes der Notenbank Federal Reserve: Signale einer Konjunkturschwäche könnten die Erhöhung weiter hinauszögern. Von den amerikanischen Arbeitsmarktdaten erwarten sich die Anleger weitere Hinweise auf die Wirtschaftsentwicklung und damit den geldpolitischen Kurs der Fed.

Bei den Einzelwerten ließen die Aktien der Pkw-Bauer Federn, nachdem der Verkaufsboom der US-Autobranche zum Erliegen gekommen war. Toyota Motor gaben 0,7 Prozent nach, Honda Motor (Honda Motor Aktie) verbilligten sich um 1,3 Prozent. Die Anteilsscheine von Mazda Motor (Mazda Motor Aktie) sanken 1,7 Prozent.

Der MSCI-Index für die Region Asien/Pazifik unter Ausschluss Japans legte am Freitag 0,1 Prozent zu. Der Leitindex für die Börsen Shanghai und Shenzhen gewann 0,4 Prozent.

Der Euro kam im fernöstlichen Handel zum Dollar (Dollarkurs) kaum vom Fleck. Die europäische Einheitswährung kostete zuletzt 1,1203 Dollar. Zum Yen gab die US-Währung auf 103,21 Yen nach. Der Schweizer Franken notierte bei rund 0,9806 Franken je Dollar und bei etwa 1,0978 Franken je Euro.

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.