Top-Thema

09:00 Uhr
ROUNDUP 4: Jamaika-​Verhandlungen gescheitert - SPD will nicht in Regierung gehen

TLG Immobilien-Aktie leicht im Minus

Mittwoch, 15.11.2017 12:27 von ARIVA.DE

Am deutschen Aktienmarkt notiert das Wertpapier von TLG Immobilien (TLG Immobilien Aktie) zur Stunde leichter. Zuletzt zahlten Investoren für das Papier 19,99 Euro.

Für die Aktie von TLG Immobilien steht gegenwärtig ein Minus von 1,04 Prozent zu Buche. Die Aktie verbilligte sich um 21 Cent. Gegenwärtig zahlen Käufer 19,99 Euro an der Börse für das Wertpapier. Der Anteilsschein von TLG Immobilien steht aufgrund dieser Entwicklung schlechter da als der Gesamtmarkt, gemessen am SDAX. Der SDAX notiert derzeit bei 11.578 Punkten. Das entspricht einem Minus von 1,03 Prozent gegenüber der Schlussnotierung vom Vortag.

Das Unternehmen TLG Immobilien

TLG Immobilien ist ein deutsches Immobilienunternehmen, das sich vornehmlich auf Gewerbeflächen in Deutschland spezialisiert. Zum Portfolio gehören in erster Linie Büroflächen und Einzelhandelsimmobilien sowie sieben Hotels in Berlin, Dresden, Leipzig und Rostock. Die Aktivitäten des Unternehmens umfassen die Bereiche Immobilienmanagement, Vermietung, Ankauf, Verkauf sowie Projektentwicklung. Im vergangenen Geschäftsjahr erwirtschaftete TLG Immobilien unter dem Strich einen Gewinn von 94,0 Mio. Euro. Der Umsatz belief sich auf 126 Mio. Euro. Investoren warten jetzt auf den 22. November 2017. An diesem Tag will der Konzern neue Geschäftszahlen vorlegen.

So sehen Analysten die TLG Immobilien-Aktie

Die TLG Immobilien-Aktie wird von mehreren Analysten beobachtet.

Die US-Bank JPMorgan hat die Einstufung für TLG Immobilien auf "Overweight" mit einem Kursziel von 22,50 Euro belassen. Analyst Tim Leckie passte sein Bewertungsmodell in einer Studie vom Dienstag an die Kapitalerhöhung und die erhöhte Prognose für das operative Ergebnis (FFO) an. Sein Anlagevotum rechtfertigte er mit der positiven Dynamik im deutschen Gewerbeimmobilienmarkt.

Die Baader Bank hat die Einstufung für TLG Immobilien nach einer Kapitalerhöhung auf "Hold" mit einem Kursziel von 19,50 Euro belassen. Der Schritt zur Wachstumsfinanzierung sei keine große Überraschung gewesen, schrieb Analyst Andre Remke in einer Studie vom Freitag.

Dieser Artikel wurde von ARIVA.DE mithilfe von Unternehmensinformationen von Finance Base und Aktienanalysen von dpa-AFX standardisiert erstellt. Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für die genannten Analysten-Häuser finden Sie hier.