Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

  • Laden unsere Charts bei Ihnen nicht?
  • Wird unser Forum bei Ihnen nicht korrekt dargestellt?

Sie nutzen einen Adblocker, der hierfür verantwortlich ist. Hierauf hat ARIVA.DE leider keinen Einfluss. Bitte heben Sie die Blockierung von ARIVA.DE in Ihrem Adblocker auf.

Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

Top-Thema

24.06.17
ROUNDUP/EZB greift durch: Insolvenz für zwei italienische Krisenbanken

TLG Immobilien-Aktie leicht im Minus

Dienstag, 20.06.2017 12:13 von

Das Wertpapier von TLG Immobilien (TLG Immobilien Aktie) notiert heute ein wenig leichter. Zuletzt zahlten Investoren für die Aktie 18,13 Euro.

Am deutschen Aktienmarkt hat sich heute der Anteilsschein von TLG Immobilien zwischenzeitlich um 0,96 Prozent verbilligt. Der Kurs des Wertpapiers verbilligte sich um 18 Cent. Investoren zahlen an der Börse zur Stunde 18,13 Euro für das Papier. Die Aktie von TLG Immobilien steht somit schlechter da als der Gesamtmarkt, gemessen am SDAX. Der SDAX notiert aktuell bei 11.259 Punkten. Das entspricht einem Plus von 0,48 Prozent gegenüber der Schlussnotierung vom Vortag.

TLG Immobilien ist ein deutsches Immobilienunternehmen, das sich vornehmlich auf Gewerbeflächen in Deutschland spezialisiert. Zum Portfolio gehören in erster Linie Büroflächen und Einzelhandelsimmobilien sowie sieben Hotels in Berlin, Dresden, Leipzig und Rostock. Die Aktivitäten des Unternehmens umfassen die Bereiche Immobilienmanagement, Vermietung, Ankauf, Verkauf sowie Projektentwicklung. Bei einem Umsatz von 126 Mio. Euro erwirtschaftete TLG Immobilien zuletzt einen Jahresüberschuss von 94,0 Mio. Euro. Am 11. August 2017 lässt sich TLG Immobilien erneut in die Bücher schauen. Dann werden die neuesten Geschäftszahlen veröffentlicht.

Die TLG Immobilien-Aktie wurde erst kürzlich einer Analyse unterzogen.

Die britische Investmentbank HSBC hat die Aktie des Gewerbeimmobilien-Unternehmens TLG Immobilien auf "Buy" mit einem Kursziel von 22 Euro belassen. Der Nettoinventarwert (NAV) und die operative Kennziffer FFO belegten, dass die Aktien deutscher Geschäftsimmobilien-Anbieter geringere Erträge böten als die von Wohnimmobilien-Gesellschaften, schrieb Analyst Thomas Martin in einer Branchenstudie vom Freitag. Doch TLG profitiere weiter von der Dynamik in Berlin und Ostdeutschland. Zwar sei das Portfolio des Konkurrenten WCM, den TLG übernehmen wolle, nicht billig, passe aber perfekt zur jüngst gestarteten Geschäftsexpansion in Westdeutschland.

Dieser Artikel wurde von ARIVA.DE mithilfe von Unternehmensinformationen von Finance Base und Aktienanalysen von dpa-AFX standardisiert erstellt. Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie hier.