Top-Thema

16.02.18
WDH/ROUNDUP/Aktien New York Schluss:Dow mit größtem Wochengewinn seit Trump-​Wahl

Thyssenkrupp-Chef wirbt vor Aktionären für integrierten Konzern

Freitag, 19.01.2018 10:05 von dpa-AFX

BOCHUM (dpa-AFX) - Thyssenkrupp (ThyssenKrupp Aktie) -Chef Heinrich Hiesinger hat auf der Hauptversammlung des Industrie- und Stahlkonzerns für einen "integrierten Konzern" geworben. Dies führe zu "messbaren Vorteilen", sagte er am Freitag in Bochum laut Redetext. Er reagierte damit indirekt auf die jüngsten Zerschlagungsfantasien, ausgelöst durch Forderungen des Großaktionärs Cevian. Die Führung von Thyssenkrupp als integrierten Konzern schließe jedoch Veränderungen in der Zusammensetzung nicht aus. "Ganz im Gegenteil: Vor sechs Jahren hatte Thyssenkrupp acht Geschäftsbereiche, heute sind es fünf, mit Gründung des Joint Ventures (mit Tata) werden es vier sein."

Thyssenkrupp will seine Stahlsparte in ein Gemeinschaftsunternehmen mit der indischen Tata Steel einbringen. Die Transaktion soll bis Jahresende abgeschlossen sein. Thyssenkrupp werde danach "natürlich anders aussehen". Der Konzern werde sich stärker auf die Industriegeschäfte konzentrieren. "Wie genau wir das angehen, wird Teil unseres jährlichen Strategiedialogs von Vorstand und Aufsichtsrat im Mai sein."

Die Prognose für das Geschäftsjahr 2017/18 (per Ende September) bekräftigte er. Der Umsatz soll im niedrigen bis mittleren einstelligen Prozentbereich steigen. Das bereinigte operative Ergebnis soll von 1,7 Milliarden auf 1,8 bis 2,0 Milliarden Euro zulegen. Der Jahresüberschuss wird deutlich positiv erwartet. Das erste Quartal werde im Rahmen des Ausblicks liegen. "Die Richtung stimmt", sagte Hiesinger./nas/jha/