Top-Thema

22:34 Uhr +1,55%
Aktien New York Schluss: Beeindruckende Rekordrally für Dow und S&P 500

Tesla und Panasonic planen Zusammenarbeit!

Dienstag, 18.10.2016 13:45

Kommentar von Hermann Pichler

Lieber Leser,

der Elektroautopionier Tesla und der japanische Elektronikkonzern Panasonic wollen im Bereich Solarenergie kooperieren. Wie die beiden Unternehmen zu Beginn dieser Woche mitteilten, habe man vereinbart, dass Panasonic ab Anfang 2017 Solarzellen in Buffalo im US-Bundesstaat New York produzieren solle. Tesla hat sich wiederrum verpflichtet, diese Solarzellen zu kaufen. Hinter der Zusammenarbeit steht allerdings noch ein kleines Fragezeichen, denn Panasonic setzt voraus, dass Tesla den Zukauf des Solarstrom-Unternehmens SolarCity unter Dach und Fach bringt.

Eigentlich hatten sich Tesla und SolarCity bereits Ende August auf eine Fusion geeinigt, bis Ende dieses Jahres sollte die Übernahme für einen Preis von 2,6 Mrd. Dollar (umgerechnet 2,3 Mrd. Euro) von statten gehen. Doch mehrere Anteilseigner des Elektroautoherstellers haben ihre Bedenken. Sie vermuten einen Interessenkonflikt, da Tesla-CEO Elon Musk auch an SolarCity beteiligt und in beiden Verwaltungsräten vertreten ist. Aus diesem Grund klagen sie gegen eine Übernahme von SolarCity. Dementsprechend könnte sich der Abschluss des Deals deutlich länger hinziehen als gedacht. In dieser Woche soll es eine erste Anhörung in der Sache geben.

Tesla will mit der Übernahme von SolarCity und dem Bau einer eigenen Batteriefabrik („Gigafactory“) sämtliche Komponenten für den Bau und den Betrieb von Elektrowagen im eigenen Unternehmen bündeln. Zukünftig sollen die Autos mit Solarenergie betrieben werden. Im Bereich Lithium-Ionen-Akkus arbeitet der US-Konzern bereits mit Panasonic zusammen. Die Japaner gelten als einer der weltgrößten Anbieter derartiger Batterien. Seit der Übernahme des heimischen Unternehmens Sanyo im Jahr 2011 ist Panasonic auch im Photovoltaikgeschäft vertreten.

Anzeige

Das wird Amazon ganz und gar nicht schmecken …

… denn heute können Sie den Bestseller: „Reich mit 1000 €: Kleines Investment, großer Gewinn!“ von Börsen-Guru Rolf Morrien kostenlos anfordern. Während bei Amazon für dieses Meisterwerk 29,90 Euro fällig werden, können Sie den Report über diesen Link tatsächlich vollkommen gratis anfordern. Jetzt hier klicken und schon bald mit 1000 Euro reich an der Börse werden.