Tesla: Steht die SolarCity Übernahme nun auf der Kippe?

Freitag, 23.09.2016 11:48

Kommentar von Frank Holbaum

Liebe Leser,

deftig Widerstand im Anmarsch! Der Elektroautobauer Tesla will die Ökostromfirma SolarCity übernehmen, doch das schmeckt einigen Anlegern ganz und gar nicht.

Den Angaben zufolge verzeichnete der US-Bundesstaat Delaware in der ersten September Hälfte vier Klagen von Aktionären, die dem Tesla-Treiben einen Riegel vorsetzen wollen.

Dem E-Auto-Pionier wird vorgeworfen, nicht im Interesse der Investoren gehandelt zu haben. Zudem habe die Tesla-Spitze wichtige Information nicht preisgegeben, so ein weiterer Vorwurf.

Und die erste Anhörung ist auch schon in Sicht! Am 18. Okt. wird sich Tesla zu den Klagen äußern müssen. Für die Übernahme, die man bis zum Ende des Jahres über die Bühne bringen wollte, wird es nun etwas wacklig! Für City plane Tesla umgerechnet 2,3 Mrd. Euro auf den Tisch zu legen.

Beide Parteien sind sich keineswegs fremd. Tesla und SolarCity kooperieren bereits in einigen Projekten. Hauptziel der Übernahme: Durch Synergieeffekte Einsparungen von bis zu 150 Mio. Dollar.

Anzeige

Das wird Amazon ganz und gar nicht schmecken …

… denn heute können Sie den Bestseller: „Reich mit 1000 €: Kleines Investment, großer Gewinn!“ von Börsen-Guru Rolf Morrien kostenlos anfordern. Während bei Amazon für dieses Meisterwerk 29,90 Euro fällig werden, können Sie den Report über diesen Link tatsächlich vollkommen gratis anfordern. Jetzt hier klicken und schon bald mit 1000 Euro reich an der Börse werden.