Top-Thema

22:16 Uhr
Aktien New York Schluss: Schwächer - Erholungs­versuch bereits beendet

Telefonica-Aktie verliert 0,86 Prozent

Mittwoch, 15.11.2017 09:17 von ARIVA.DE

Im Wertpapierhandel liegt die Telefonica-Aktie derzeit im Minus. Das Papier kostete zuletzt 8,42 Euro.

Ein Abschlag von 0,86 Prozent steht gegenwärtig für die Aktie von Telefonica (Telefonica Aktie) zu Buche. Das Wertpapier verbilligte sich um 7 Cent. Bewertet wird die Aktie gegenwärtig am Aktienmarkt mit 8,42 Euro. Zieht man den Eurostoxx 50 als Benchmark hinzu, dann liegt das Wertpapier von Telefonica hinten. Der Eurostoxx 50 kommt mit einem Punktestand von 3.542 Punkten derzeit auf ein Minus von 0,40 Prozent gegenüber der letzten Notierung des vorigen Handelstages.

Das Unternehmen Telefonica

Telefónica S.A. ist ein Telekommunikationsanbieter, der in den Bereichen Festnetz, Mobilfunk, Internet, Medien und Verzeichnis-Erstellung tätig ist. Das Unternehmen ist primär in spanisch- und portugiesisch sprechenden Ländern vertreten. In Lateinamerika bedient die Gesellschaft über zweihundertzehn Millionen Kunden und gilt in Chile, Argentinien, Brasilien und Peru als führender Anbieter. Zuletzt hat Telefonica einen Jahresüberschuss von 2,37 Mrd. Euro in den Büchern stehen. Das Unternehmen hatte Waren und Dienstleistungen im Wert von 52,0 Mrd. Euro umgesetzt.

So sehen Analysten die Telefonica-Aktie

Der Anteilsschein von Telefonica wurde erst kürzlich einer Analyse unterzogen.

Die US-Investmentbank Goldman Sachs (Goldman Sachs Aktie) hat das Kursziel für Telefonica nach einer Analyse der Digitalisierung des Telekomsektors von 10,80 auf 11,00 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Die Digitalisierung läute eine neue Ära von Kostensenkungen in der Branche ein, schrieb Analyst Andrew Lee in einer Studie vom Montag. So könnten in den kommenden zehn Jahren die Ausgaben für Personal, Marketing und den Netzbetrieb jeweils um 30 Prozent gesenkt werden.

Dieser Artikel wurde von ARIVA.DE mithilfe von Unternehmensinformationen von Finance Base und Aktienanalysen von dpa-AFX standardisiert erstellt. Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie hier.