Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

  • Laden unsere Charts bei Ihnen nicht?
  • Wird unser Forum bei Ihnen nicht korrekt dargestellt?

Sie nutzen einen Adblocker, der hierfür verantwortlich ist. Hierauf hat ARIVA.DE leider keinen Einfluss. Bitte heben Sie die Blockierung von ARIVA.DE in Ihrem Adblocker auf.

Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

Top-Thema

25.06.17
ROUNDUP 2: Italien stellt weitere Milliarden für zwei Pleite-​Banken bereit

Telefonica-Aktie mit leichten Kursgewinnen

Dienstag, 20.06.2017 11:14 von

Im Wertpapierhandel liegt das Wertpapier von Telefonica (Telefonica Aktie) aktuell im Plus. Zuletzt zahlten Investoren für das Wertpapier 9,75 Euro.

Für die Telefonica-Aktie steht gegenwärtig ein Preisanstieg 0,47 Prozent zu Buche. Die Aktie verteuerte sich um 5 Cent. Das Papier kostet zur Stunde 9,75 Euro. Zieht man den Eurostoxx 50 als Benchmark hinzu, dann liegt der Anteilsschein von Telefonica vorn. Der Eurostoxx 50 kommt mit einem Punktestand von 3.592 Punkten derzeit auf ein Plus von 0,36 Prozent gegenüber der Schlussnotierung vom Vortag. Der heutige Kurs von Telefonica ist längst nicht der höchste in der Börsengeschichte des Papiers. Genau 11,62 Euro mehr wert war das Wertpapier am 5. Dezember 2007.

Telefónica S.A. ist ein Telekommunikationsanbieter, der in den Bereichen Festnetz, Mobilfunk, Internet, Medien und Verzeichnis-Erstellung tätig ist. Das Unternehmen ist primär in spanisch- und portugiesisch sprechenden Ländern vertreten. Zuletzt hat Telefonica einen Jahresüberschuss von 2,37 Mrd. Euro in den Büchern stehen. Die Gesellschaft hatte Waren und Dienstleistungen im Wert von 52,0 Mrd. Euro umgesetzt. Am 27. Juli 2017 lässt sich Telefonica erneut in die Bücher schauen. Dann werden die neuesten Geschäftszahlen veröffentlicht.

Die Aktie von Telefonica wird von mehreren Analysten beobachtet.

Die britische Investmentbank Barclays hat das Kursziel für Telefonica von 9,30 auf 9,10 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Underweight" belassen. Analyst Mathieu Robilliard passte in einer Studie vom Donnerstag seine Schätzungen für den spanischen Telefonkonzern wegen des im Vergleich zu Währungen Lateinamerikas starken Euros an. Er kürzte seine Prognosen für den Umsatz und das Ergebnis der gewöhnlichen Geschäftstätigkeit vor Abschreibungen (OIBDA) bis 2019 um bis zu 3 Prozent.

Die US-Bank JPMorgan hat das Kursziel für Telefonica von 12,30 auf 11,30 Euro gesenkt, aber die Einstufung auf "Overweight" belassen. Trotz des zuletzt überdurchschnittlich guten Laufs der Telekommunikationswerte dürften viele Anleger die weiteren Kurschancen skeptisch betrachten, schrieb Analyst Akhil Dattani in einer Sektorstudie vom Mittwoch. Er verwies in diesem Zusammenhang auf die EU-weite Regulierung beim Mobilfunk-Roaming sowie die nicht gerade freundlichen Wettbewerbsaussichten. Für den spanischen Branchenriesen reduzierte der Experte seine Gewinnprognosen (EPS) der Jahre 2017 und 2018.

Dieser Artikel wurde von ARIVA.DE mithilfe von Unternehmensinformationen von Finance Base und Aktienanalysen von dpa-AFX standardisiert erstellt. Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für die genannten Analysten-Häuser finden Sie hier.