Top-Thema

17.11.17
ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Schwächer - Erholungs­versuch bereits beendet

Telefónica-Aktie: Kurs fällt ab

Donnerstag, 18.05.2017 13:15 von ARIVA.DE

Am deutschen Aktienmarkt liegt die Telefónica-Aktie aktuell im Minus. Die Aktie notiert gegenwärtig bei 4,11 Euro.

Heute hat sich an der deutschen Börse die Aktie von Telefónica zwischenzeitlich um 2,52 Prozent verbilligt. Der Kurs des Wertpapiers sank um 11 Cent. Für das Wertpapier von Telefónica liegt der Preis derzeit bei 4,11 Euro. Im Vergleich mit dem Gesamtmarkt steht der Anteilsschein von Telefónica nicht so gut da. Der TecDAX liegt zur Stunde um 1,48 Prozent im Minus gegenüber der letzten Notierung des vorigen Handelstages. Er kommt auf 2.165 Punkte.

Telefónica Deutschland zählt mit über 49 Millionen Kundenanschlüssen zu den größten integrierten Telekommunikationsanbietern in Deutschland. Die Gesellschaft offeriert für Privat- und Geschäftskunden Mobilfunk- und Festnetzprodukte sowie Datenversand und Mehrwertdienste. Die Produktpalette setzt sich aus Post- und Prepaid-Mobilfunkprodukten sowie mobilen Datendiensten auf Basis der GPRS-, UMTS- und LTE-Technologie zusammen. Nicht zufriedenstellend verlief für Telefónica das Geschäft in der abgelaufenen Berichtsperiode. Der Konzern schrieb rote Zahlen, der Verlust belief sich auf 176 Mio. Euro. Telefónica hatte Waren und Dienstleistungen im Wert von 7,50 Mrd. Euro umgesetzt. Neue Geschäftszahlen werden für den 11. August 2017 erwartet.

Die Telefónica-Aktie wird von mehreren Analysten beobachtet.

Die US-Investmentbank Goldman Sachs hat die Einstufung für Telefonica Deutschland auf "Sell" mit einem Kursziel von 4 Euro belassen. Durch einen Zusammenschluss von Drillisch mit United Internet könnte mehr "Vernunft" am deutschen Mobilfunkmarkt einziehen, schrieb Analyst Joshua Mills in einer Branchenstudie vom Montag. Dies sei auch für Telefonica Deutschland positiv.

Die Schweizer Großbank UBS hat das Kursziel für Telefonica Deutschland von 4,85 auf 4,80 Euro gesenkt und die Einstufung auf "Buy" belassen. Durch die Fusion von Drillisch mit United Internet dürften Telefonica Deutschland dem Wettbewerber Vodafone einige Kunden abgewinnen, schrieb Analyst Polo Tang in einer Studie vom Montag. Nach den Resultaten für das erste Quartal habe er aber kleinere Kürzungen an seinen Schätzungen für den operativen Gewinn (Ebitda) und den Barmittelfluss (EFCF) in den Jahren bis 2019 vorgenommen.

Dieser Artikel wurde von ARIVA.DE mithilfe von Unternehmensinformationen von Finance Base und Aktienanalysen von dpa-AFX standardisiert erstellt. Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für die genannten Analysten-Häuser finden Sie hier.