Technologie-Werte erreichen Rekordstände

Mittwoch, 07.09.2016 17:20 von

Die US-Börsen tendierten am Mittwoch uneinheitlich. Während die Technologiewerte neue Höchststände erreichen, herrschte am US-Aktienmarkt ansonsten eher Zurückhaltung.

An der Wall Street sind am Mittwoch Technologiewerte auf Rekordjagd gegangen. Die Auswahlindizes Nasdaq 100 und Nasdaq Composite legten im frühen Handel zu und erreichten damit jeweils neue Höchststände. Für gute Laune sorgte etwa eine gute Prognose des Festplatten- und Speicherprodukt-Herstellers Western Digital.

Der Nasdaq 100 stieg zeitweise um 0,11 Prozent auf 4834,99 Punkte, der Nasdaq Composite rückte um 0,15 Prozent auf 5283,86 Zähler vor. Ihre Höchststände betrugen 4839,592 beziehungsweise 5287,61 Punkte.

Ansonsten jedoch herrschte am US-Aktienmarkt zunächst eher Zurückhaltung. So stand der Leitindex Dow Jones Industrial zuletzt 0,10 Prozent tiefer bei 18 519 Punkten. Für den breit gefassten S&P-500-Index ging es um 0,01 Prozent auf 2186 Punkte nach unten. Er war damit noch rund acht Punkte von einem Rekordhoch entfernt.

Im weiteren Verlauf wird der Konjunkturbericht der US-Notenbank (Fed) veröffentlicht. Anleger erhoffen sich davon Hinwiese auf die weitere Geldpolitik. Mehrere US-Notenbanker hatten in den vergangenen Wochen Sympathie für eine baldige Anhebung bekundet.

Zuletzt gab es aber einige unerwartet schwache Konjunkturdaten. Das ließ die Frage aufkommen, ob die Fed die US-Wirtschaft tatsächlich schon im September höheren Zinsen aussetzen wird oder diesen Schritt erst im Dezember wagt.

Bei den Einzelwerten standen unter anderem die Aktien von HD Supply im Fokus. Sie verloren zeitweise mehr als zwölf Prozent. Der zu den größten US-Gebäude-Dienstleistern zählende Konzern hatte unerwartet schwache Quartalszahlen vorgelegt.

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.