'Stuttgarter Zeitung' steigt bei der 'Esslinger Zeitung' ein

Freitag, 07.10.2016 12:38 von

ESSLINGEN/STUTTGART (dpa-AFX) - Die "Stuttgarter Zeitung" steigt bei der "Esslinger Zeitung" ein, beide Häuser wollen künftig eng zusammenarbeiten. Die "Stuttgarter Zeitung" übernehme die Anteile von Verlegerin und Geschäftsführerin Christine Bechtle-Kobarg und halte somit die Mehrheit an der Regionalzeitung in Esslingen (Bechtle Verlag und Druck), teilte die Südwestdeutsche Medienholding am Freitag in Stuttgart mit. Weiterer Gesellschafter an der "Esslinger Zeitung" bleibt die GO Druck Media Verlag GmbH & Co. KG mit Sitz in Kirchheim Teck.

"Die Kooperation soll es uns ermöglichen, Kompetenzen zu bündeln, Marktchancen zu nutzen und gemeinsam strategische Ziele zu formulieren", sagte der Geschäftsführer der "Stuttgarter Zeitung", Herbert Dachs. Bechtle-Kobarg, die ihr direktes unternehmerisches Engagement in Esslingen beende, begrüßte den Zusammenschluss: "Zum einen entsteht hier ein starker publizistischer Verbund von traditionellen Zeitungsmarken, mit einem jeweils eigenen Profil. Über die vorgesehene engere Verbindung zur Zeitungsgruppe Stuttgart ist die wirtschaftlich starke nachhaltige Entwicklung von Bechtle (Bechtle Aktie) Verlag und Druck gewährleistet." Bechtle-Kobarg bleibt Herausgeberin der "Esslinger Zeitung".

Die "Esslinger Zeitung" hat laut Südwestdeutscher Medienholding eine verkaufte Auflage von rund 38 600 Exemplaren, die "Stuttgarter Zeitung" eine Auflage von etwa 120 000./mow/DP/stb