Ströer: Darum lasst alle Hoffnung fahren?

Donnerstag, 01.12.2016 10:30

Kommentar von Mark de Groot

Liebe Leser,

nach der Leerverkaufs-Attacke im April hatten die meisten Analysten die Ströer-Aktie durch positive Bewertungen unterstützt. Sie prognostizierten Kursziele, die auf dem Niveau vor dem Kursabsturz lagen oder noch darüber hinaus gingen. Doch nun ist mit Oddo Seydler das erste Analysehaus „eingebrochen“. Eine Abstufung von 72 auf 39 Euro sagt nichts anderes aus als: „Leute, lasst alle Hoffnung fahren. Das wird nichts mehr.“

Gute Zahlen mit kleinen Makeln

Insgesamt 7 Analysten verfassten im November neue Studien zum Außenwerber Ströer und widmeten sich in erster Linie den Quartalszahlen. Sie zeigten sich zwar unisono mit den Zahlen zufrieden, wiesen aber hier und da auf kleine Makel in der Bilanz hin. So merkte Sonia Rabussier von der Commerzbank an, dass der Konzern höhere Abschreibungen als erwartet vornehmen müsse. Dadurch werde wohl der Gewinn je Aktie sinken. Marcus Diebel von JPMorgan monierte wiederum die schwächere Marge in der Digitalsparte von Ströer.

Wie rechtfertigte nun aber Marcus Silbe von der Investmentbank Oddo Seydler seine drastische Abwertung? Der Analyst machte für diese Vorgehensweise weniger Ströer selbst, sondern die Digitalbranche als solche verantwortlich. Diese werde weitaus kritischer bewertet als zum gleichen Zeitraum im Vorjahr. Diesem Umstand müsse nun aus seiner Sicht auch die Aktie von Ströer Rechnung tragen. Vielleicht ist dies auch ein plausibler Grund, warum sich der Kurs in den letzten Monaten nicht wieder erholen konnte.

Neue Analystenempfehlungen im Überblick

(Analyst: Einstufung – Kursziel in Euro (Abstand zum Kurswert in Prozent)

  • Commerzbank: „Buy“ – 74,00 Euro (+107 %)
  • Hauck & Aufhäuser: „Buy“ – 70,00 Euro (+96 %)
  • Deutsche Bank: „Buy“ – 70,00 Euro (+96 %)
  • Lampe: „Kaufen“ – 61,00 Euro (+70 %)
  • Kepler Cheuvreux: „Buy“ – 53,00 Euro (+48 %)
  • JPMorgan: „Overweight“ – 52,00 Euro (+45 %)
  • Oddo Seydler: „Neutral“ – 39,00 Euro (+9 %)

Anzeige

Das wird Amazon ganz und gar nicht schmecken …

… denn heute können Sie den Bestseller: „Reich mit 1000 €: Kleines Investment, großer Gewinn!“ von Börsen-Guru Rolf Morrien kostenlos anfordern. Während bei Amazon für dieses Meisterwerk 29,90 Euro fällig werden, können Sie den Report über diesen Link tatsächlich vollkommen gratis anfordern. Jetzt hier klicken und schon bald mit 1000 Euro reich an der Börse werden.