Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

  • Laden unsere Charts bei Ihnen nicht?
  • Wird unser Forum bei Ihnen nicht korrekt dargestellt?

Sie nutzen einen Adblocker, der hierfür verantwortlich ist. Hierauf hat ARIVA.DE leider keinen Einfluss. Bitte heben Sie die Blockierung von ARIVA.DE in Ihrem Adblocker auf.

Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

Top-Thema

27.04.17
ROUNDUP: Google lässt Kassen bei Konzernmutter Alphabet klingeln

Streit um Arbeitszeit von Polizisten vor Gericht

Donnerstag, 03.11.2016 11:03 von

MÜNSTER (dpa-AFX) - Vor dem Oberverwaltungsgericht Münster hat am Donnerstag eine Verhandlung über die Arbeitszeit von Polizisten begonnen. Die Richter müssen klären, in welchem Umfang das tägliche An- und Ablegen von Pistole, Pfefferspray und weiteren Teilen der Ausrüstung als Dienstzeit bezahlt werden muss. Geklagt haben Beamte im Wach- und Wechseldienst mehrerer Polizeibehörden in Nordrhein-Westfalen. Sie wollen durchsetzen, dass die sogenannten Rüstzeiten zu Beginn und Ende des Dienstes verbindlich als Arbeitszeit anerkannt werden.

Nach Angaben der Gewerkschaft der Polizei geht es pro Polizist um rund eine Stunde Arbeitszeit pro Woche, die in vielen Dienststellen nicht angerechnet werde. Vielmehr werde erwartet, dass die Polizisten beim Schichtwechsel einsatzbereit seien, so dass die meisten früher zum Dienst erscheinen würden./fld/DP/fbr